Wie kommt man von Alkohol weg?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenigstens hättest Du einen trifftigen Grund,keinen Alk mehr zu trinken,Du hast einen lieben Freund,der sich Sorgen macht um Dich ! Das ist doch was,oder! Versuch unter der Woche ,Dich ab zulenken,iß Obst und knabber Karotten und trink viel Wasser. Am Wochenende ist gar nichts gegen ein zuwenden,wenn man mal auf Party ist und trinkt ein bis zwei Gläser Wein. Aber dann muss auch gut sein. Wenn Du das nicht hin kriegst,hole Dir Professionelle Hilfe.Das schaffst Du !!!

Nach dem was Du schreibst, bist du noch keine fortgeschrittene Alkoholikerin. Das was du trinkst, ist noch nicht so viel.

Und Du willst damit aufhören.

Du hast noch eine sehr gute Chance, aus dem Alkohol heraus zu kommen. Wenn Du noch ein paar Jahre weitertrinkst, dann wir das viel schwieriger. 

Du könntest es auch ohne Therapie schaffen.  Versuchs mal.

Tipps:

Jeden Alkohol aus dem Haus tun (er darf nicht leicht greifbar sein) Deine Eltern sind damit vielleicht einverstanden.

Nimm auf die Partys Deinen Freund mit. Vereinbare mit ihm, dass Du nichts trinkst. Ich finde es gut, dass er dir helfen will. 

(Nur wenn das freiwillige Aufhören nicht gelingt, solltest Du mal fachliche  Hilfe holen. Sprich mit Deinem Hausarzt, oder einem Psychologen. Die haben damit Erfahrung.)

Wann hast du den mit dem trinken angefangen? Wahrscheinlich ist es besser, wenn du jetzt das Party Leben erst einmal sein lässt und dafür sorgst das du dein Leben wieder in den Griff bekommst. Gehst du weiterhin auf Partys wirst du es sehr schwer haben vom Alkohol weg zu kommen, weil du dann auf dem Level der anderen sein willst und mit trinkst.

Versuche dich mit etwas anderes zu beschäftigen, mach was mit deinen Freund gibt tausende Dinge die Ihr tun könnt, verbringt viel Zeit zusammen. Du musst dir klar machen was dir wichtiger ist deine Gesundheit/Famile/Freund oder der blöde Alk. Fang an aktiv Sport zu betreiben, seih es laufen/Rad fahren/Ball ...... etc. Das wird dir garantiert weiterhelfen, Sport hilft in fast allen Lebenssituationen weiter. Schaffst du es nicht alleine gehe zu einen Arzt, mach eine Therapie, gehe in eine Selbsthilfegruppe. Du bist noch Jung hast dein ganzes Leben noch vor dir, mach es dir nicht wegen Alkohol kaputt.

Es gibt auch 2 Medikamente mit denen sehr viele Alkoholsüchtige Erfolg hatten, die schon vieles gegen die Sucht Versucht haben. Das waren aber wirklich starke Alkoholiker, das eine Medikament ist Verschreibungspflichtig das andere bekommt man Rezeptfrei, allerdings bist du erst 16 und ich würde generell abraten irgendwelche Medikamente zu schlucken auch wenn der Arzt dir welche verschreiben sollte. Versuche es auf natürlichen Wege nicht das du noch Tabletten Abhängig wirst

Meine Empfehlung fang einfach morgen direkt mit Sport an, trink viel Wasser, ernähre dich Gesund, gib deinen Eltern dein Geld und sag Ihnen Sie sollen dir keins geben. Wenn du etwas brauchst sollen Sie es für dich holen aber um keinen Umständen sollen Sie dir Alkohol kaufen oder dir Geld geben. Das sagst du auch deinen Freunden das Sie dich unter allen Umständen vom trinken abhallen sollen, dir nichts anbieten. Noch besser wäre es wenn du erstmal deine Freunde die Regelmäßig trinken nicht siehst sonst verleiten Sie dich noch dazu wieder zu trinken, "Komm schon einer geht, was los mit dir" etc. Was dann aber keine guten Freunde sind, bleib Zuhause verzichte auf die Partys, du bist Jung, hast noch viel viel Zeit um zu feiern, dass Partyleben läuft nicht weg. Verbring wie erwähnt viel Zeit mit deinen Freund er und deine Familie werden dich unterstützten. Der erste Tag wird am schlimmsten sein und das Wochenende doch es wird besser werden. Wenn du es dann geschafft hast für einen längeren Zeitraum nichts zu trinken. Lass es am besten ganz sein mit dem Alkohol oder versuche wirklich wenig zu trinken, kontrolliertes trinken,  fang nicht mehr an jeden Tag zu trinken ob ein Glas Wein oder 1 Bier am Tag ist egal. Jeden Tag Alkohol trinken sollte man auf keinen Fall, weil es süchtig macht und später braucht man es. Viel Erfolg, du schaffst es!

Was möchtest Du wissen?