Wie kommt man nach der OP wieder zurück in das Krankenhausbett?

7 Antworten

Ne, natürlich nicht. Du wirst vor dem OP-Saal im Aufwachraum in dein Bett gelegt und später in dein Zimmer geschoben.

so viel ich weiß wirst du unter nakose vom op tisch in ein bett wasnebendran gestellt wird reingehoben und dann ins zimmer gefahren

Als Krankenhausmitarbeiter kann ich dir den Ablauf schildern:

Wenn die OP fertig ist ruft das OP Team im Aufwachraum (AW), Sie mögen das Bett in die Schleuse zwischen OP und Aufwachraum bringen (entweder ein Neues Sauberes oder dein Neubezogenes und gereinigtes). Dort wartet dann ein Pfleger mit dem Bett in der Schleuse. Der Patient wird dann vom OP-Team auf dem OP Tisch in die Schleuse geschoben. Nach kurzer Übergabe wird das Bett auf OP-Tischhöhe (i.d.R. nach ganz oben) gestellt und neben den OP-Tisch geschoben. Anschließend wird ein Rollboard unter den Patienten geschoben und der Patient wird ins Bett geschoben.

Den Ablauf kannst du in diesem Video sehen: http://www.youtube.com/watch?v=yV6SaJEy8qc

Anschließend geht das OP-Team zurück in den OP Bereich (diese dürfen den reinen OP-Bereich nicht verlassen), der AW-Pfleger bringt den Patienten in den AW und schließt in anschließend an die Monitoranlage an. Sind die Werte konstant so untersucht ein Arzt (häufig der Operateur) noch einmal mit dem Patient und schaut sich die Werte und OP-Ergebnisse an. Ist alles in Ordnung, so gibt es der Patient frei (Unterschreiben des Protokolls) und bestellt den internen Krankentransport.

In seltenen Fällen werden Patienten auch direkt aus dem OP aufs Zimmer gebracht, etwa bei kleineren Eingriffen ohne Vollnarkose. Dort sind die Patienten häufig zwar wach aber nicht bei sich. Sprich, sie können sich später nicht mehr erinnern was sie zu einem gesagt haben.

Was möchtest Du wissen?