Wie kommt man mit einer Trennung klar,wann wird es besser,kann man sich wieder neu verlieben?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Nele15,

Guten Morgen.

Guten Morgen Ma'am.

Im Moment weiss ich grad nicht weiter. Wan hört dieser ins Herz bohrende
Schmerz endlich mal auf. Trennung Ende August...nach 14 Jahren.

Oh ja, das kenne Ich nur allzugut (allerdings hatte Ich keine Beziehung, die 14 Jahre dauerte). Das wird wahrscheinlich nicht so schnell gehen, wird seine Zeit dauern, vorallem 14 Jahre, wichtig ist, dass sie nicht im Selbstmitleid versinken Ma'am.

Er war mein Leben,Die Kinder sind das Einzigste was mir grad so den Halt
im Leben gibt. klar Ablenkung,aber sobald man wieder zuhaus is,fängt
alles von vorn an.

Das dachte Ich mir bei meiner ersten Liebe auch (wobei Ich da nicht wirklich mitreden kann, da meine Erfahrungen mit Frauen gegen Null geht).

Wichtig ist einfach, dass sie nichts unüberlegtes tun, daraus vielleicht lernen, und vorallem nicht davon ihr Leben bestimmen lassen.

Mitte Nov.zieh ich aus dem gemeinsamen Haus aus,ich hoff es wird dann besser....,

Fragen stehn oben. Wem geht/ging es ähnlich... danke

Mir ging es ähnlich, allerdings war's bei mir ein halbes Jahr, und richtig intim waren wir auch nicht. Der Liebeskummer ist wahrscheinlich ganz weg, allerdings werde Ich sie nie vergessen.

Und das sollten sie auch sich vor Augen halten, das kann Ich ihnen ans Herz legen, versuchen sie nicht zu "vergessen / verdrängen", das macht's nur noch schlimmer, als es sowieso schon ist.

Ich weiß, dass das jetzt etwas blöd gesagt ist, allerdings sind das die einzigen Ratschläge die Ich ihnen jetzt geben kann. Eine Beziehung die über 14 Jahre dauerte, wird man höchstwahrscheinlich nicht über Nacht "einfach so", vergessen können.

Ma'am sie sollten aber auch nicht, "auf Männersuche", gehen sprich in eine neue Beziehung hüpfen, um sich über die alte hinwegzutrösten, denn genau das macht's auch nur noch schlimmer.

Was Ich damit kurz sagen möchte ist, auch wenn's hart klingt, akzeptieren sie es, machen sie weiter, bleiben sie in der Gegenwart und kommen sie auf keine dummen Ideen.

Ich wünsche ihnen alles gute und viel Glück.

Herzlichst Dhalwim! <3

Danke für den Stern! :)

0

Tut mir leid :(

Für gewöhnlich dauert es schon einige Monate und da kann man leider machen was man will...Und man sollte sich auch gar nicht arg wehren...Schmerz zu-und raus lassen... Um so schneller geht's.

Googel mal die Trauer Phasen nach einer Beziehung. Mir hat es sehr geholfen. Man sieht eben, wie gleich alle doch sind.

Es hilft zudem, wenn man sich bewusst macht, wieso es nicht klappte...Oder besser noch, wenn man weiss, dass er es wirklich nicht ernst meinte oder gegen einen war...auf ein negatives Gefühl oder eine Aussage jedenfalls, kann man etwas aufbauen, dass einem die Schmerzen nimmt... Nicht direkt, aber relativ schnell.

Du hast deine Kinder, ja. Sie werden dir indirekt auch weiterhin helfen. Geh aber, wenn du soweit bist, dennoch mit Freunden aus oder gönn dir selbst schöne Momente...Geh allein ins Kino oder mach sonst etwas.

14 Jahre...Das ist nicht wenig...Aber dennoch wirst du das packen :)

Und zur richtigen Zeit auch wieder Schmetterlinge flattern spüren.

Leider braucht das seine Zeit...Wenn Du November aus dem Haus ausgezogen bist und Deine eigenen vier Wände beziehst, wird es vermutlich nochmals schlimm werden, aber dann geht es Stück für Stück weiter bergauf, da Du dann auch Ruhe finden wirst und Dich nicht mehr in den Räumlichkeiten befindest, die Ihr gemeinsam aufgebaut habt.

14 Jahre sind schon eine Menge, die man mit einem Menschen verbracht hat, von dem man glaubte, dass man für immer zusammen bleibt. Das steckt man nicht so einfach weg. Für Dich heißt es jetzt, Dein Leben umzustrukturieren. Die Kinder lassen einen weiter machen, obwohl man vermutlich lieber den Kopf in den Sand stecken wollte, aber das Leben geht trotzdem weiter.

Wenn Du in der neuen Wohnung bist, dann suche Dinge, die Dir Freude bereiten könnten. Melde Dich bei einem Kurs an, lerne neue Menschen kennen und versuche positiv in die Zukunft zu schauen.

Wenn Du Deine Situation akzeptierst und nicht der Vergangenheit nachhängst, dann wird es auch immer besser gehen. Doch auch wenn das Gefühl, dass Du gerade empfindest auch furchtbar ist und weh tut, so musst Du Dir doch die Zeit geben, dass alles zu verdauen. Das geht nicht von heute auf morgen.

Was möchtest Du wissen?