Wie kommt man in Deutschland günstig und Legal an eine Säure,die stark genug wäre Pc/Elektroschrott zu zersetzen,um an die Edelmetalle zu gelangen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

ich hatte mal ein Entsorgungsunternehmen spezialisiert auf E-Schrott.

Las es besser ! Erst einmal bekommst du nicht alles raus.

Zweitens loht sich das nicht bei dem was du als normalo machen kannst.

Selbst mit Zinkbad, Schredderanlage, Säurebecken, Absauganlage ist das alles ein Glücksspiel.

In Deutschland ist die Säure zu teuer.

Wie willst du das Entsorgen ?

Die Vögel die bei uns Ware verkauft haben und selber rumgedrückt haben sieht man es an , oder man hört es.

Das ist kein Kinderspiel selbst auf Professioneller Basis nicht.

Die ganze Arbeit mit E-Schrott ist für Leute ohne Fachwissen kein Kindergeburtstag .

Du kannst dir keine Fehler leisten.




 

Davon mal ab ,sag mal ohne dir da was zu wollen dir ist schon klar das es Illegal ist .

Sammeln,Lagern und dann auch noch Auflösen wollen :)

Und wo willst du das Verkaufen ?

Mann mann mann nur zu Info die liebe Steuerfahndung benutzt Software die genau sieht wer wie wann wo was verkauft und gekauft hat , gerade bei Ebay.

So und dann kommen noch die Grünen Männchen an und fragen höfflich.

Ich bin als Händler Nachweispflichtig.

Da kann ich nicht betrügen.

So und noch mal wo willst du das verkaufen ?

Und du schreibst hier einen Beitrag .

1
@D2000

hmm tatsächlich,seit 2012 verboten ^^ hach was für eine versklavte Welt in der wir leben,nicht mal unseren eigenen Müll darf man behalten. Die Eliten dürfen Kriege führen und uns giftige Fluoride ins Essen und Trinken mischen aber der Bürger darf weniger und weniger.

In Ordnung,in meinen Alter hätt ich das Gold als Sicherheit für eine Inflation (weiß man ja nie,ne ?) gelassen. ich sag nur der 2ter Weltkrieg ... 

dann werd ich das mal der Scheideanstalt zuschicken ...ich hoffe ich bekomme für 4 Mainboards und 2 alte Handys viel Geld *hust hust*

Danke für deine Hinweise und Warnungen,bist ein guter Mensch

0
@PowerOfOrgon

Scheideanstallten sind schlimmer als die Mafia.Du bekommst eine Auswertung von was auch immer da dein Zeugs mit anderen zusammen geschieden wird.

Da können die erzählen was die wollen.

Super Militär Ware und Auswertung zum 2 er Platinen Preis schon klar.

Lohnt sich nicht selbst bei uns war das nichts.

Und wir hatten Tonnen.

Wir haben es an Großhändler weiterverkauft.

1
@D2000

Oha, naja gut wenn es um Tonnen geht ist es wirklich schon sehr schmerzhaft .. Alles gute noch gewünscht.

0

Wenn man mit solchen Stoffen, Säuren, Giften etc. umgehen will, muß man über das entsprechende Wissen verfügen.

Ich finde es ist richtig, wenn man solche Stoffe nicht so einfach wie Lebensmittel kaufen kann.

Um z.B. eine Drogerie zu betreiben, braucht man eine Giftprüfung.

Finde ich auch gut dass es nicht so leicht erhältlich ist.

0

Such mal auf indischen Seiten. Dort müssen arme Leute unseren Elektronikschrott schon seit Jahren so zerlegen, um nicht zu verhungern - von überleben kann aufgrund der gesundheitlichen Gefahren nicht die Rede sein.

Du hast die Frage mit "Königswasser" getaggt, deshalb schreib ich mal was dazu.
Königswasser ist tatsächlich in der Lage, Gold zu einer Komplexverbindung zu lösen. Je nach Konzentration des Goldes kann bei Luftkontakt Knallgold entstehen.
In Königswasser wird sich nicht nur Gold lösen. Das bedeutet, du musst die Lösung von Metallionen und -komplexen aufwändig trennen, ausfällen und dann zu ihrer elementaren Form reduzieren.
Königswasser ist ein Gemisch aus 3:1 konz. Salzsäure und konz. Salpetersäure.
Da wirst du ohne eine Berechtigung, um solche Chemikalien bestellen zu dürfen, nicht drankommen.
Dann stellt sich ja noch die Frage, ob du überhaupt in der Lage bist, die Sicherheitsvorkehrungen einzuhalten. Mit konz. HCl und konz. HNO3 darf nur im Abzug gearbeitet werden sowie natürlich Schutzbrille und Säureschutzhandschuhen.
Wenn du nicht über das chemische Wissen verfügst, was du logischerweise für die Trennung und Gewinnung der Metalle haben musst und für den verantwortungsvollen Umgang mit Gefahrstoffen, dann rate ich dir DRINGENDST davon ab. Das sind es ein paar Milligramm Gold (im besten Fall) nicht wert.

Was möchtest Du wissen?