Wie kommt man damit klar, wenn man einem 'internet Spinner ' in die Falle getappt ist?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ist mir auch einmal passiert.

Ich habe alles gelöscht, was damit zusammenhing und versucht, nicht daran zu denken. Hat sich als ziemlich schwierig herausgestellt.

Aber sag dir, dass du jetzt schlauer bist und ziemlich sicher nicht nocheinmal auf soetwas hereinfällst. Man macht Fehler, aber danach weiß man es immer besser, Jetzt bist du klüger :) Und sei froh, dass es keine richtigen Folgen hatte.

Natürlich ist es ziemlich blöde, dass du jetzt den zum reden verloren hast. Aber vermutlich hat es den aus dem Netz gar nicht wirklich interessiert, sondern wllte nur die Sachen, die diú ja oben auch erwähnt hast.

Wenn noch irgendetwas ist, kannst du auch mir gerne schreiben.

PS: Ich bin kein Spinner ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast unwahrscheinliches Glück gehabt!

Solche Typen suchen gezielt Menschen die,  so wie Du ,ein wenig einsam sind und vielleicht ein wenig zu leichtgläubig. Das nutzen sie dann aus....

Die ganze "Nähe" war nicht ernstgemeint, sondern Teil des Planes - das war kein echter Freund - das war ein TÄTER...... Er ist es gar nicht wert, das Du um ihn trauerst (auch wenn es nur zu verständlich ist)...

Siehe es so: Du hast eine Lektion erhalten (leider auf die Brutale)  und bist mit dem Schrecken davon gekommen - nicht allen ergeht es so! In Zukunft wirst Du sicher nicht mehr so vertrauensselig sein und ein wenig aufpassen....

Auch Du wirst noch echte Freunde finden - manchmal dauert es halt ein wenig -

Versuche im realen Leben ein wenig Fuß zu fassen:  Volkshochschule, Turnverein, Schützenverein, Buchgruppe, Kirchengemeinde..... überall gibt es nette Leute und auch echte Freunde :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach nach vorne gucken es gibt im Internet viele einfach d\\/mme ldioten aber andererseits auch Millionen nette und zuvorkommende Personen, welche immer für dich da sind.

Ich habe selber auch schon ein paar enge Kontakte über das Internet geknüpft mit denen ich mich seit 3 Jahren sehr gut verstehe.

Und denk mal drüber nach, wie erbärmIich der andere sich fühlen muss dass er seine Ganze Zeit verschwendet hat ne Beziehung auf zu bauen um am Ende Nix zu kriegen.

Am Ende warst du einfach schlauer und hast im diese Informationen zum Glück nicht gegeben.

Versuchs einfach nochmal :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sei einfach froh, dass du nicht tatsächlich in die Falle getappt bist, du hast dich ja noch rechtzeitig zurückgezogen. Und sie es einfach als eine Erfahrung an, aus der du lernen kannst, nicht so vertrauensselig gegenüber Menschen zu sein, die du nicht kennst.

Man kann auch schlechte Erfahrungen positiv nutzen, um sich weiter zu entwickeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

such' dir einfach einen anderen - es gibt im Internet viele schräge Typen, aber auch ganz normale. Es ist prima, dass du noch rechtzeitig "die Kurve bekommen" hast, aber von einer schlechten Erfahrung sollte man sich nicht auf Dauer entmutigen lassen.

Rezept für jetzt momentan? - Ablenkung: geh' ins Kino, auf ein Konzert, ein schönes Buch o.ä.. 

Viel Glück - und falls irgendwie machbar, das Männerangebot im richtigen Leben nicht vernachlässigen: in so manch einem Verein, Grillfest oder sogar in der Eisdiele (o.ä.) lassen sich Männers finden. Unter diesen sind zwar auch nicht nur "Sahnestückchen", aber deren Einschätzung klappt schneller. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da kann wohl nur die Zeit helfen.. 

Ich kann dein Problem verstehen, hatte solche Situation auch wieder.. hab dann aber auch gedacht, wie dumm naiv das von einem selbst ist.. und dass man sich halt als Opfer angeboten hat.. und mich dann mit anderen Dingen abgelenkt.. dir bleibt wohl auch nichts anderes übrig. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

ich gebe den Tipp, dir alles aufzuschreiben, was passiert ist. das ist eine äußerst gute Therapie und es brennt dir die Geschehnisse in dein Gedächtnis - und das ist auch gut so. Denn somit verarbeitest du es intensiver und wirst immer dran erinnert und gewarnt, sollte so etwas wieder passieren. Sei nicht traurig, dass du die Person verloren hast, welcher du dich anvertrauen konntest. Diese Person ist wohl tatsächlich eine Person, einer Person, mit der du dich im echten Leben auch mal treffen kannst, ist da viel besser. Aber ich gebe dir noch einen Tipp: Vertraue niemals einer Person sofort - auch nach 3 Monaten noch nicht. Du musst dir sicher sein und diese Person kennen - wie sie tickt - mehr oder weniger. Du wirst noch viele Personen finden, welchen du dich anvertrauen kannst. Da bin ich mir sehr sicher. Ich wünsche dir alles Gute und viel Glück dabei, das zu verarbeiten, was du erlebt hast.

Grüße :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von heimkid1
29.05.2016, 12:47

Ich möchte das vergessen und mir das nicht noch extra ins Hirn brennen!

0
Kommentar von heimkid1
29.05.2016, 12:52

Dazu bräuchte man erstmal welche.

0

Was möchtest Du wissen?