Wie kommt man aus sich heraus?

5 Antworten

Von Experte DianaValesko bestätigt

Für mich gab es einige markante Punkte, an denen ich (31 Jahre) langsam aber stetig offener, selbstbewusster und positiver gegenüber anderen Menschen wurde. Einer war der Wechsel von der Schule, auf die ich nie so wahnsinnig gern gegangen war, in die Ausbildung und ein anderer war erreicht, als wir umgezogen sind in eine Umgebung, die uns viel besser liegt als das destruktive Milieu meiner Heimatstadt.

Auch Erfolgserlebnisse und menschliche Reife spielen dabei eine Rolle, wie man selbstbewusster, lockerer und weniger selbstkritisch wird - und dann besser aus sich heraus kommt und dabei denkt, dass es egal ist, was andere von einem denken. Meist haben die "anderen" sowieso andere Probleme als das Leben ihrer Mitmenschen. Ich habe das mal gesehen, als ich im Jogging einkaufen gegangen bin - da hat KEINER hergesehen. Auch als ich mal einen Gipsfuß & Krücken hatte, war das allen egal.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Von Experte rotesand bestätigt

Über eigene Zufriedenheit, Selbstbewusstsein, Kleidung , die einem angenehm ist und vorteilhaft aussieht strahlt man auch das positiv nach außen.

Es kommt auch sehr darauf an, wie die eigene Außenwirkung ist, und wie man sich selbst wahr nimmt, das kann man mal Familie und Freunde fragen und dann auch an sich arbeiten.

Du hast nix zu verlieren, wenn Du auch mal auf Andere zugehst und mit Kleinigkeiten eine Unterhaltung beginnst, es ergibt sich dann schon ein Gespräch.

Was toll ist, in einem Tanzkurs Menschen kennen zu lernen und ein gemeinsames Hobby zu teilen, was derzeit ja schwierig ist, aber mal in Zukunft.

Alles Gute für Dich

Ich habe einen Rhetorikkursus besucht. Dort habe ich das freie Reden gelernt.

Wichtig ist dabei, dass man bei einer Rede immer nur eine Person zur Zeit ansieht. Dann den Kopf langsam weiterbewegt und die nächste Person ansieht. Und so weiter.

In der Hand sollte man einen Stift oder Ähnliches haben, damit die Hände ruhig sind. Es sei denn, du willst einen dynamischen Vortrag halten, dann ist die Körpersprache sehr wichtig.

Langsames und ruhiges Sprechen ist auch wichtig. Vor allem Pausen nicht mit äh füllen, das nervt die Zuhörer, lieber einmal Luft holen.

Wenn du einen schriftlichen Vortrag hälst, dann ist es wichtig, Kernaussagen deutlich größer zu schreiben und unterstreichen. Du musst mit einem Blick die zentrale Aussage sehen.

LG von Manfred

Man muss sich trauen!

Selbstbewusstsein entwickeln!

und an sich glauben!

Es soll dir egal sein was andere denken

LG

Was möchtest Du wissen?