1 Antwort

für mich sieht es so aus als hätten sie einfach h*c/e gerechnet (sind alles konstanten) h=plancksches Wirkungsquant, c=Lichtgeschwindigkeit und e Ladungs eines Elektrons.


Wenn du es ausrechnest und für c=299792 km/s einsetzt kommst du auf:

ungefähr 1,24*10^-9[V*km].

Jetzt steht da auch (h*c/e)/dU und als Anmerkung steht da dU in kV.

Wenn man jetzt die Einheiten betrachtet:

-> 1,24*10-9[V*km]/(dU[kV])

!km=10^3*m bzw. kV=10^3*V!

-> 1,24*10^-9*10^3[V*m]/(dU*10^3[V]).

Die Volt und die 10^3 kürzen sich weg und stehen bleibt:

lambda_min=1,24*10-9[m]/dU bzw. 1,24/dU [nm]

!Achtung in der unteren schreibweise hat dU keine Einheit mehr. dU ist in der Unteren Schreibweise bloß der Zahlenwert. Wenn man z.B. 230kV hätte müsste man in der Unteren Gleichung bloß 230 einsetzen, ohne kV!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?