Wie kommt man an einen Betreuer/Therapeuten/...?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du einen Therapeuten brauchst, dann bezahlt ihn auch die Krankenkasse.

Da wendet man sich an einen Hausarzt. Der prüft schon mal vorab wie es um dich steht und leitet dich dann weiter.

Allerdings sind gute Therapeuten Mangelware. Sie haben lange Wartelisten und es dauert Monate, bis man dran kommt.

Einen Betreuer wirst du nicht brauchen. Die werden in der Regel eingeschaltete, wenn man nicht mit seinem Geld umgehen kann oder sein Leben nicht im Griff hat (z.B. sich zumüllt, den Arzt nicht versteht oder einen an der Waffel hat). Die werden vom Amtsgericht bestellt.

LePfannkuchen 27.08.2015, 21:54

Ich wusste den Unterschied nicht, sry x: 
Aber was wenn man keinen Hausarzt hat? Ich gehe wechselnd zu Ärzten weil ich noch keinen guten gefunden hab :/

0
Realisti 27.08.2015, 21:58
@LePfannkuchen

Es ist wichtig einen guten Hausarzt zu haben. Dass wird dann dein Schritt 1 sein. Danach hilft er dir einen guten Therapeuten zu finden. Höre dich mal im Freundes-/Familenkreis um, wer gut ist.

0

Hallo,

Du solltet Dich an Deinen Hausarzt wenden. Dieser schreibt Dir dann eine Überweisung für einen Therapeuten. Außerdem wird dieser Dir gleich einige Adressen von Therapeuten geben können, mit denen er zusammenarbeitet.

Jetzt gilt es nur noch einen Platz zu bekommen. Das kann hin und wieder zur Geduldsprobe werden, da immer mehr Menschen einen Therapeuten suchen.

Achso; der Therapeut schreibt dann so etwas wie einen Bericht, der an die Krankenkasse weitergeletiet wird. Die Krankenkasse prüft den bericht und muss dann Deine Stunden genehmigen (Kurztherapie sind glaube ich 25 Stunden).

wende dich an deinen hausartz, der wird dich vermitteln falls nötig.

Was möchtest Du wissen?