wie kommt ihr damit klar dass die Zeit so schnell vergeht?

8 Antworten

Das kann man pauschal gar nicht sagen das die schnell vergeht. Den die Zeit ist immer gleich das einzige was sich verändert ist unser Empfinden dazu. Wenn etwas Spaß macht vergeht die Zeit gefühlt immer schneller als wenn man etwas macht was weniger Spaß macht. Bestes Beispiel finde ich dazu ist eine Woche Urlaub im Vergleich zu eine Woche Arbeit. Hier vergeht die Woche Urlaub auch schneller, obwohl mir meine Arbeit auch Spaß macht.

Alle Angaben ohne Gewähr

Streng genommen vergeht die Zeit für jeden unterschiedlich.

0
@KaffeemitMilf

Deswegen hab ich, ich zitiere mich selbst: "...das einzige was sich verändert ist unser Empfinden dazu." geschrieben!

0
@gordiorbi

Ich meinte das ganz im objektiv physikalischen Sinne.

Für Personen die sich schnell bewegen vergeht die Zeit von außen betrachtet langsamer. Ebenso gilt dies für Menschen, die in der Nähe eines schweren Objektes sind. Im Alltag jedoch vernachlässigest gering. Bei hohen Geschwindigkeit kann das aber durchaus mehrere Tage bis Jahre ausmachen.

1
@KaffeemitMilf

Ach du bist schon in der Raumkrümmung unterwegs. Okay das ist glaube ich für den FS zuviel Physik und übersteigt dessen Auffassungsgabe in dieser Hinsicht, daher lieber einfach halten,😉😉😉

0
@gordiorbi

Ja war etwas aus dem Kontext gerissen, aber wenn man es eben sehr sehr genau nimmt.. :D

Bei GPS Satelliten muss diese „Zeitdilatation“ zb bereits berücksichtigt werden, ansonsten würde es uns mit der Zeit immer ein paar Meter weiter daneben orten.

1

Man lebt damit und akzeptiert es...

Gestern war ich noch 20 und heute bin ich fast in Rente 😊

Hi

Ich komme super damit klar. Manchmal vergeht sie auch zu langsam. Ich habe eben immer etwas worauf ich mich freue. Zum Beispiel fangen bald de Ferien an. Bis dahin soll die Zeit am liebsten so rasant vergehen, dass es nicht lange dauert. Danach kommt schon das Geburtstag meiner Schwester und eine Woche später mein eigener. Bald darauf steht schon Weihnachten vor der Tür. Da soll die Zeit auch schnell vergehen. Wenn ich allerdings morgens meinen Wecker höre, wünsche ich, dass es niemals Tsg werden würde. Aber das ist glaube ich normal so...

LG Joex06

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich habe mich zu diesem Thema sehr lange belesen und herausgefunden dass unsere Routine der einzige Grund ist warum die Zeit schneller vergeht. Routinetätigkeiten werden vom Gehirn kaum noch "verarbeitet" da sie uns so bekannt sind. Ein Beispiel ist der Arbeitsweg da dieser täglich gefahren wird und nichts neues für das Gehirn ist.

Wenn man also neue Elemente in den Alltag miteinbringt gelingt es einem die Zeit deutlich zu "verlangsamen". Für unsere Wahrnehmung jedenfalls.

Meditieren hilft auch :)

Wenn du viele Abenteuer und neue Dinge erlebst, dann vergeht die Zeit gefühlt deutlich langsamer. ;-)

Was möchtest Du wissen?