Wie kommt es, dass Russland überdurchschnittlich mathematisch begabte Menschen hat?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Darf ich fragen, wie du darauf kommst? In den PISA-Studien erzielt Russland bei Mathematik zur Punkte. Der Durchschnitt liegt bei 494. Russland ist in punkto Mathematik also unterdurchschnittlich.

Und der Anteil besonders leistungsstarker Schüler in Russland liegt auch nicht über dem Durchschnitt.

Kurz: Für deine suggestive Behauptung, die Menschen in Russland wären überdurchschnittlich mathematisch begabt, gibt es keine Anhaltspunkte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lennister
11.04.2016, 18:43

Na, liebe Putin-Trolle: Wer von euch hat denn den "Pfeil-nach-unten" vergeben? 

0
Kommentar von JBEZorg
12.04.2016, 00:03

Weisst du wie der Fundamentalsatz der Analysis aussieht? Auch als Newton-Leibniz-Formel bekannt?

Oder das Bezout-Theorem?

Kannst du die Differentialgleichung zur Bestimmung der Halbwertzeit lösen?

Ist alles aus dem russischen Schulprogramm. Das kann man als russischer Schüler.

0

Russland hat nicht üerdurchschnittlichbegante Kinder in irgendeinem Bereich. Russland hat nur ein besseres Bildungssystem. Es tut mir Leid, aber wenn bei euch in der 10.Klasse die Schüler nicht wissen wie Bruchrechnung geht, dann habt ihr es eurem eigenen Bildungssystem zuzuschreiben und nicht irgendwelchen übernatürlichen Kräften, die andere Länder mit klügeren Kindern segnen.

Das was deutsche Kinder im Matheunterricht im der 10.Klasse lernen lernt man in Russland in der 6. Es git mehr Unterrichtsstunden in Russland und auch mehr Hausaufgaben in Mathe. Es gibt auch keine Formelsammlung, die man auch noch benutzen darf. Und es gibt Schulen für Mathebegabte Kinder, die nochmal ein viel intensveres Programm absolvieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abahatchi
14.04.2016, 23:19

Es tut mir Leid, aber wenn bei euch in der 10.Klasse die Schüler nicht wissen wie Bruchrechnung geht,

Vermutlich gibt es solche Kinder der 10. Klasse in Deutschland. Kein Wunder, bei 82 millionen Einwohnern kann da passieren. Jedoch hat Russland 144 millionen Einwohner und es würde mich wundern, wenn da nicht auch ein paar Deppen dabei sind. 

In Russland gibt es sogar jemanden, der wie ein Deutscher Diktator anderes Staatsgebiet annektierte und sich nun wundert, dasz andere Anreiner alle froh sind, in der Nato zu sein und sich von Russland gänzlich abwenden. Nun, mit Annexion bei Nachbar, macht man sich bei anderen Nachbarn nun nicht gerade beliebt. Nun, es gibt offensichtlich auch Russen, die selbst nach mehreren Amtszeiten nicht gelernt haben, wie man mit Macht und Frieden um geht. 

0

viele russische kinder lernen durch ihre eltern schach, was das mathematische denken befördern kann. dann hat moskau die größte bibliothek der welt. auch scheint in russland derzeit viel in moderne technologien investiert zu werden. zumindestens hat galileo über ein neues russisches handy berichtet, dass wohl genauso gut ist wie die amerikanischen handys. wird sicherlich noch viel viel viel mehr gründe geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 11thSense
11.04.2016, 05:43

Schach kann also befördern? Hahahaha! Die große Bibliothek in Moskau bewirkt auch nichts am IQ der Menschen ebenso wenig wie die Erfindung von diesem "Superhandy" von irgendwelchen Unternehmern.
Junge junge du an deiner Argumentation musst du noch eine Menge arbeiten :-D

1
Kommentar von ilprincipe
11.04.2016, 06:38

Schach schult durchaus das prinzipielle, logische Denken, was auch für Mathematik gebraucht wird. Ich glaube, du solltest dich wieder hinlegen...

3

Das ist einzig und allein dem besseren Bildungssystem Russlands geschuldet. Begabung hat nichts mit Nationalität oder sozialer Herkunft zu tun. Es ist einfach so, dass der Stoff bei uns früher, umfangreicher und intensiver gelehrt wird als in Deutschland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abahatchi
14.04.2016, 23:09

Bei Mathematik ist es wichtig, dasz man erst das Vorangehende begriffen hat, um das darauf aufbauende überhaupt auch begreifen zu können. Es ist gut, wenn man Wissen so vermittelt bekam, dasz man auch nach der Schule noch im Alter von 20 Jahren an das im Lehrplan stehende erinnern kann. 

0

Ganz einfach - lebst Du in Russland, musst Du mit allem rechnen. Daher haben die es gelernt, mit allem zu rechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abahatchi
14.04.2016, 23:10

DH für diese kreative Antwort.

0

Ganz einfach - das, was sie in der 8. machen haben nicht Mal MatheLKs gemacht, obwohl meine Gymi in Naturwissenschaften schon nicht schlecht war :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abahatchi
14.04.2016, 23:01

was sie in der 8. machen haben nicht Mal MatheLKs gemacht,

Die Frage ist nicht, was man nach Lehrplan macht, sondern ob es danach auch begriffen und verstanden wurde. Ich kenne genügend Russen und die können nicht besser oder schlechter rechnen.

Wären alle Russen so begabt, wie Du unterstellst, dann scheint man aber die Begabungen nicht würdig gefördert zu haben.

0

Hey, die großen Mathematiker wie Gauß und Leibniz kommen aus Deutschland ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JBEZorg
11.04.2016, 06:36

Das war mal. Heute ist Deutschland das Land von "Fack ju Göhte".

Und du wirst es nicht glauben aber Russland hat auch einige grsse Mathemaiker hervorgebracht.

1

Keine Ahnung ob das stimmt - aber ich gönne es ihnen. Sie haben es nicht so leicht, wenn sie arbeitslos werden, wie wir hier in Deutschland. lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?