wie kommt es ,daß jede biene, in einem stock jeweils weiß, für welche aufgabe sie zuständig ist, ist das in ihren genen vor/einprogrammiert?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das weiss man nicht. Zum Teil liegt es am Alter der Biene, die je nach Alter verschiedene Tätigkeiten ausübt, aber diese Einteilung ist nicht so starr wie man bisher gedacht hatte. Je nach Erfordernis können auch bestimmte Tätigkeiten übersprungen oder wieder aufgenommen werden. Man hat schon Kunstschwärme aus völlig gleichaltrigen Bienen gebildet und trotzdem gingen die einzelnen Bienen nach ganz kurzer Zeit unterschiedlichen Tätigkeiten nach. Es wäre für das Bienenvolk nicht gut, wenn alle Bienen Nektar sammeln würden oder alle Bienen Waben bauen würden usw. Man stelle sich 10.000 Menschen vor, die zu einer Organisation zusammen gefügt werden. Es würde Wochen dauern, bis durchgezählt wurde, Listen angelegt und festgelegt wurde, wer was macht. Bei den Bienen klappt das sofort. Wie die das allerdings regeln ist noch nicht bekannt, aber die Bienenwissenschaftler forschen daran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was wird bei den Bienen schon durch Fütterung während der Aufzucht geregelt (Weiselfutter etc.). - d.h. letztlich genetisch vorprogrammiert und dann an- bzw. abgeschaltet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Luftkutscher
03.01.2016, 20:39

Die Fütterung entscheidet, ob aus der Larve eine Königin oder eine Arbeiterin wird. Auf die einzelnen Tätigkeiten der Arbeitsbiene hat die Fütterung keinen Einfluss.

0

Was möchtest Du wissen?