Wie kommt es, dass Epochen zur gleichen Zeit waren, jedoch andere Inhalte haben?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Epochen werden von Literaturwissenschaftlern bestimmt, in dem sie Hauptströmungen der Kunst zusammenfassen und katalogisieren. Die Schriftsteller kümmern sich um die Epocheneinteilung (die ja auch erst im Nachhinein möglich ist) nicht die Bohne. Sie schreiben, über Themen, die sie interessieren und in der Weise, die sie für angemessen halten. So gibt es Strömungen und Gegenströmungen zur gleichen Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt daran, dass keiner 1910 gesagt hat "So jetzt is gut mit Symbolismus" und dann alle schlagartig aufgehört haben und zum Expressionismus gewechselt sind.

Die Epochen haben sich "Entwickelt" und der Übergang ist fließend. Die Jahreszahlen sind eher als Richtwerte anzusehen.

Meist sind die Jahreszahlen an bestimmte Künstler/Autoren angelehnt die für diese Epoche wichtig waren, was ja noch lange nicht heißt dass nicht schon Leute vorher/nacher diesen Stil benutzt haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?