Wie kommt es, dass die Christen früher (Anfang/ Mitte 20. Jh.) sogar die Kinder im Schlaf beobachteten, ob sie dort nicht aus Versehen eine Todsünde täten?

7 Antworten

Früher waren die Zeiten eben ganz anders. Die Todsünden zu begehen war (glaubt man den Skandalmeldungen der letzten Jahre) überwiegend ein Privileg der Geistlichkeiten.

Nach heutiger, aber meines Wissens auch nach damaligen katholischen Vorstellungen setzt eine "Todsünde" jedenfalls Willentlichkeit voraus. Müßte man mal im alten Katechismus schmökern (hab' ich eh zu Hause).

Sorry, aber davon habe ich nich nie etwas gehört - im Schlaf beobachten....

Und Selbstbefriedigung eine Todsünde, kenne ich auch nicht, ich kenne es nur als "normale" Sünde

woher hast du diese Informationen?

bezüglich der Frage, ob die Kirche SB als Todsünde sieht, gibt es im Netz durchaus unterschiedliche Ansichten bzw Auslegungen des kath Katechismus, hier z.B. wird für Todsünde gesprochen:

http://www.kreuzgang.org/viewtopic.php?f=3&t=13069&start=96

Hier wird z.B. englische Schulerziehung beschrieben, wo SB als Todsünde gilt und wo täglich kontrolliert wird, ob das Bettlaken Sperma aufweist.

https://books.google.de/books?id=jxQADgAAQBAJ&pg=PA171&lpg=PA171&dq=selbstbefriedigung+tods%C3%BCnde&source=bl&ots=nzOcngrNJr&sig=kGlr84Fx__RnWii6y27NSDB3LzY&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwjPsbn9kNrWAhUFfFAKHZcqDxc4ChDoAQhfMAg#v=onepage&q=selbstbefriedigung%20tods%C3%BCnde&f=false

Oder hier im Film "Das weiße Band" bei Protestanten

https://de.wikipedia.org/wiki/Das_wei%C3%9Fe_Band_%E2%80%93_Eine_deutsche_Kindergeschichte

0
@anonymos987654

danke für die Hinweise,

man, bin ich froh, das ich zu der Zeit nicht gelebt habe, in der die Bücher spielen...

kreuzgang.org ist wohl eine recht konservative Seite?

die Kritik am Youcat ist schon extrem, unser Pfarrer schenkt sie hier seid 2 Jahren den Firmlingen... vielleicht sollte ich mal in das Buch meines Sohnes reinschauen, ich habe es bisher nur überflogen und fand es für Jugendliche durchaus ansprechend, inhaltlich kann ich aber nichts dazu sagen...

du hattest aber gefragt, wieso die Christen früher so bedacht drauf waren, das keine Sünden geschehen, selbst nicht bei Kindern im Schlaf

die Angst der Christen vor Gott war sehr sehr groß, ich würde sagen bis in die 60er Jahre hinein, teilweise bis heute. Das Gott ja eigentlich ein liebender Gott ist, wurde nicht vermittelt, daher war die Angst vor Verfehlungen sehr groß (teilweise ja auch vor den eigenen Eltern).

Einem Kind im Schlaf eine Sünde vorzuwerfen, für etwas was mit dem Körper ohne Kontrolle geschieht, empfinde ich als unsinnig

aber damals wusste man es auch oft nicht besser

dieser negative Blick auf Gott hat sich, für mein Empfinden glücklicherweise, geändert

Woher kommt die Überbewertung der SB als Todsünde?

Gute Frage, Sexualität ist ja generell ein schwieriges Thema in der Kirche, weil Sexualität so stark ist und das spüren viele Kleriker am eigenen Leib. 

Ich meine, Sexualität ist etwas, was der Mensch einfach hat, selbst Babys spüren ein angenehmes wohliges Gefühl, wenn sie ihre Geschlechtsteile entdecken. Das machen sie unbewusst, ja ohne Hintergedanken, weil sie ja noch nicht so weit denken können. 

Sexualität ist einfach da, Menschen nehmen sie war, auch Kleriker nehmen sie war, aber sie können damit oft nicht umgehen, weil sie Angst haben, weiter zu gehen, als sie im Zölibat dürfen. Und das bringt sie in eine großen Gewissenskonflikt.

Dadurch, das die Kirche aber dieses Problem hat, bewertet sie die Sexualität der anderen Menschen strenger. Ich denke, dadurch kommt diese starke Abneigung gegen Selbstbefriedigung und jede Art von Körperlichkeit.

Das ist jetzt mal so meine spontane Theorie ;-)

1
@anonymos987654

Deine Informationsquellen würde ich einer sehr kritischen Betrachtung unterziehen:

"Kreuzgang" bietet einen Einblick in eine sehr enge Sichtweise einer Minderheit von Katholiken. Das betrifft nahezu alle Themen dieser Website.

"Authentische Erlebnisberichte aus älterer und jüngerer Vergangenheit, von Martina Sadler bearbeitet und kommentiert..."

Das Buch "Unter Peitsche und Stock..." ist keine Darstellkung von Fakten (Daher fehlen durchgängig Quellenangaben zu den dargestellten Situationen), sondern erfundene Geschichten, die "authentisch" sein sollen. Ganz grob würde ich dieses Buch in die SM-Ecke einordnen. Vielleicht "phantasievoll", aber sicher nicht "authentisch"!

"Das Weiße Band" ist auch eine kritische Betrachtung protestantisch geprägter Erziehungsmethoden ganz allgemein und noch die beste "Quelle".

0

hieß das Spiel so? Sieben Leben hoch?

Früher als Kinder hatten wir auf der Wiese oft ein Ballspiel gespelt, das nannten wir "sieben leben" denke ich. Ein Kind steht inner Mitte mit nem Ball, die andren Kinder im Kreis drumrum. Das Kind in der Mitte ruft "sieben leben für" und nennt den Namen von einem der anderen Kinder, und wirft gleichzeitig den Ball möglichst gerade und möglichst hoch.

Dann musst das benannte Kind den Ball fangen, und die anderen Kinder wegrennen. Hatte das Kind den Ball gefangen rief es "halt", und alle mussten stehenbleiben. Dann suchte sich das Kind mit dem Ball ein anderes Kind aus, und versuchte es abzuwerfen (das Zielkind durfte sich nicht bewegen).

Wurde das Kind getroffen, dann musste es als nächses den Ball hochwerfen.

Oder so ähnlich.

Bin mir nicht mehr sicher.

Hab mal im Internet geguckt, aber nix gefunden. Heißt das Spiel eigentlich anders?

...zur Frage

Heiraten Profifußballer früher als der Durchschnitt - warum?

Hallo.

Viele Profifußballer sind mit Anfang Mitte 20 schon verheiratet und haben Kinder (Toni Kroos, Mats Hummels, etc) - heiraten Profifußballer nachgewiesen irgendwie früher und warum?

...zur Frage

Konfessionszugehörigkeit?

hallo, ich brauche unbedingt ganz schnell eine Konfession evangelisch (katholisch), damit ich ein Ausbildungsangebot wahrnehmen kann... wie kann ich das schnell machen?

...zur Frage

Wieviele Männer ü 35 würden tatsächlich nein sagen bei einer Chance zu einer Affäre?

Stellen wir uns zunächst Alltag vor: Beide über 30, 2-3 Kinder, wenig Schlaf seit Jahren, wenig ( bis gar kein) Sex, die erdrückende finanzielle Last des Einfamilienhaus, sie zickt häufig, weil überlastet, die Kinder sind schwierig. Der Beruf fordert alles ab, abends währe Mann völlig erschöpft, aber dann kommst sie mit Bedürfnissen nach Unterstützung. Die Lage ist angespannt, schon seit Jahren. Es gibt auch schöne Momente, die einen aufrecht erhalten, aber sehr wenig. Und auf der anderen Seite ( da ist das Gras ja immer grüner), eine super attraktive sportliche Frau von Mitte 40 ( optisch wie Mitte 30), aber Mitte 40 deshalb, weil die kein Bedürfnis hat nach Bindung und Familie, sondern ihre Freiheit genießt, tolle Hobby hat, ausgesprochen fröhlich ist und all das verkörpert, von den Mann in schwachen Momenten träumt ( alles ein fiktives Beispiel, Ähnlichkeiten mit tatsächlich lebenden Personen ist Zufall). Und dann kommt ein unmoralisches Angebot. Wieviele sagen "nein"?

...zur Frage

Ist es ein Erlebnis für Christen einmal nach Israel zu fahren?

War jemand schon mal da zu einer Prozession oder um den Geburtsort Jesus zu sehen?

Ich kenne das nur aus dem Fernsehen, dass da immer viele Gläubige aus Afrika und Asien sind. Wühlt einen das innerlich auf?

...zur Frage

Dicke Lippe über Nacht. Allergie?

Hallo:) Also ich binn die nacht aufgewacht und habe Schmerzen an der unteren lippe verspürt. Tatsächlich war sie stark geschwollen und gerötete aber nur auf einen Punkt in der mitte. Ich kann mir nicht erklären woher die geschwollene Lippe kommt. Vielleicht habe ich mir im Schlaf draufgebissen oder ist es eine Allergie? Ich bin heute viel in Kontakt mit Schneideöl gewesn, kann es daran liegen? Auch habe ich ein neues T-shirt getragen. Vielleicht bin ich auf das allergisch ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?