Wie kommt es, das ein Afroamerikaner einen arabischen Namen hat?

2 Antworten

Ist doch egal. Zahra (sarah ausgesprochen) ist Beispielweise ein name einige Mädchen im Nahen Osten haben. Ein deutscher kann Chalid heißen und ein araber kann Christian heißen, auch wenn es etwas seltsam rüberkommt.. Gäbe es einen nicht marokkanischen/arabischen namen den ich schön finde, würde ich meine kinder vielleicht nach diesem namen nennen. Noch bleibe ich aber bei orientalischen namen ^^

Hallo TokyoGhoull,

Das liegt daran, dass das osmanische Reich früher in Afrika deren Religion verbreitet hat also den Islam. Die Sprache des Islam ist ja arabisch. Es ist auch nicht selten, dass die Leute die zum Islam konvertieren, ihre Namen ändern. Zum Beispiel deren Vor- und Nachnamen oder nur Vornamen oder nur Nachnamen.
Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Mit freundlichen Grüßen
monsterbose

31

Das osmanische Reich? Da musst du dich vertan haben.
Teile Afrikas sind muslimisch geworden. Andere christlich, so dass dort auch christlich geprägte Namen Gang und gäbe sind.
In den USA muss man noch hinzurechnen, dass es dort recht einflussreiche Bewegungen gibt, wie die Black Muslims oder ähnliche. Die von Louis Farrakhan geführte Muslim Nation etwa hat ihren Ursprung in der messianischen Bewegung des Elijah Muhammad, die die totale Abgrenzung von den Weißen propagierte. Man pflegt seither muslimische Namen zu wählen, um sich von den Namen abzugrenzen, die den versklavten Vorfahren aufgezwungen worden war. So ein gängiges Argument. Das war auch bei einem gewissen Cassius Clay der Fall, als er sich der Muslim Nation anschloss.

0

Was möchtest Du wissen?