Wie kommt ein Schüler, der einen sehr hohen Intelligenzquotienten (IQ) in nur einem Schulfach hat?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der wird seinen Beruf ganz sicher wie die Allermeisten auch entsprechend seinem "Fachgebiet " aussuchen! Macht doch Jeder, dass er das tut, was er am besten kann - wenn er´s kann, :))

In den Schulfächern bekommt man keinen Intelligenzquotienten, sondern Noten zugewiesen. Sehr häufig kommt es vor, dass Schüler nur in einem oder wenigen Fächern überschnittliche Leistungen erzielen, weil hier ihre Talente oder Interessen liegen. In den anderen Fächern sind sie dagegen durchschnittlich oder auch nur mäßig.

Wenn man nicht gerade einen sehr niedrigen Notenschnitt braucht, weil man in einem Numerus-clausus-Fach (wie Medizin) studieren will, ist es doch überhaupt kein Problem, nur in einem Schulfach eine sehr gute Leistung zu erbringen.

Der Intelligenzquotient ist eine statistische Kenngröße, die die fluid Intelligenz mittels eines Testdesigns erfassen soll. Es gibt eine gewisse, aber keine hinreichend starke Korrelation zwischen den Noten in einem Schulfach und der Intelligenz, selbst bei Mathematik nicht.

Daher verstehe ich deine Frage so, dass es sich um einen Schüler handelt, dessen schulisches Leistungsprofil heterogen zusammengesetzt ist, mit auffällig positiven Leistungen in einem speziellen Fach X und einem mittleren Leistungsprofil in den anderen Fächern.

In diesem Fall wäre es sinnvoll nach Beendigung der Schullaufbahn eine Ausbildung oder ein Hochschulstudium zu beginnen, das (a) ökonomisch verwertbar ist, (b) den eignen Interessen Rechnung trägt und (c) den Einsatz der eignen Stärken erlaubt. Jemand, der ein schlechter Leser ist, wäre meiner laienhaften Einschätzung nach für ein literaturwissenschaftliches Studium nicht optimal ausgerüstet.

Grundsätzlich ist Schule aber Schule und die Zeit danach ist die Zeit danach. Es gibt Leute, die auch trotz guter Noten oder Begabung in einem Schulfach in einer Ausbildung beziehungsweise einem Studium in dem Bereich ziemlich erfolglos sind. Das liegt dann aber meistens an anderen Faktoren als mangelnder Eignung.

In der oben genannten Klassifikation würde ich eine Betonung der Punkte (a) und (b) anraten, d.h., schauen, ob der Ausbildungsberuf oder das angestrebte Studium einen ökonomischen Nutzen verspricht und den eignen Interessen entspricht. Die Begabung ist meines Erachtens und meiner Erfahrung nach nicht immer klar aus den Schulleistungen erkennbar.

Viele Grüße

dongoodongo

Gibt es Männer, die auf nicht intelligente Frauen stehen?

Mit „nicht-intelligenten Frauen“ sollten in dieser Frage hier junge Frauen gemeint sein, welche bspw. einen IQ von etwa 85 haben (also nicht sonderlich hohen) oder/und dadurch logischerweise auf einer Regelschule evtl. auch trotz Lernen und Bemühungen nie gute Noten und nur einen schlechten Schulabschluss absolviert hatten. Und nein, die Frage sollte nicht arrogant klingen. Auch müssen ja Menschen mit einem nicht sonderlich hohen IQ oder gar nur wenig Erfolgen in der Schulzeit, was zumindest Schulabschlüsse und Leistungen angeht nicht automatisch dumm sein, sondern ganz im Gegenteil 🙂.

...zur Frage

Wenn man Rätsel lösen kann, die nur eine gewisse Prozentzahl lösen kann, lassen sich daraus Rückschlüsse auf die Intelligenz (im Sinne des IQs) ziehen?

Also ich habe schon mal einen IQ-Test gemacht und weiß inzwischen auch mit welchem Ergebnis...

Ich kann einige schwierige Rätsel lösen. Zum Beispiel Einsteins Rätsel. Das nur etwas 2% aller Menschen lösen können.

Es sind ja auch etwas 2% aller deutschen Menschen hochbegabt.

Wenn jemand nun viele solcher Rätsel lösen könnte. Also ganz verschiedene. Es gibt ja welche mit Zahlen, logischen denken, Sprache usw. Könnte man daraus Rückschlüsse auf den IQ ziehen?

Das interessiert mich einfach nur.

Grüße Noah

...zur Frage

Hat ein Junge mit Lese-Rechtschreibschwäche Anspruch auf gesonderte Klassenarbeiten?

Hallo! In der 3. Klasse meines Sohne ist ein Junge mit ausgewiesener Lese-Rechtschreibschwäche. Der Direktor der Schule, der gleichzeitig auch der Mathelehrer der Klasse ist, stellt sich ziemlich quer, wenn es darum geht, besagten Jungen zu unterstützen. In der letzten Mathearbeit hatt er dann eine 5 bekommen, weil er einfach mit den Textaufgaben nicht zurecht kommt. Er braucht sehr lange zum Lesen und inhaltlich kommt er dann nicht klar. Für sein Alter hat er einen recht hohen IQ und ist auch ein recht helles Köpfchen, aber die entsprechende Verarbeitung gelingt ihm einfach nicht. Da sich der Junge, wie auch viele andere Schüler, vom Direktor eingeschüchtert fühlen, läuft bei ihm halt alles recht mäßig, was schade ist, denn wie gesagt, er ist nicht dumm.

Vielleicht ist hier ja wer, der mir aussagekräftige Hinweise geben kann, wie man sich jetzt am besten verhalten sollte oder was die Eltern für Möglichkeiten haben.

Vielen Dank schon einmal im Voraus!

...zur Frage

Kann man seine Intelligenz auch durch eine schmerzlose Operation verbessern lassen, wenn es dafür gar keine andere Möglichkeit besteht?

Hallo,

Ich habe schon über nachgedacht, ob es eine heutzutage eine Möglichkeit gibt, seine Intelligenz, vielleicht auch durch eine OP zu verbessern.

Im Jahr 2014 ließ ich meinen IQ von einer Psychologin testen. Kurz gesagt, stellte sich bei diesem Test leider heraus, dass mein IQ nur 85 beträgt.

Bei war das schon immer so, dass ich in der Schule Probleme hatte, etwas zu verstehen. Als ich noch die Grundschule besuchte, kam ich mit dem Lernen und Schulstoff meistens gar nicht zurecht. Dazu muss ich aber noch sagen, dass ich während meiner ganzen Grundschulzeit noch keine Nachhilfestunden o.ä bekam.

Jetzt habe ich regelmäßig Nachhilfe und das schon seit 2 Jahren. Doch in letzter Zeit habe ich irgendwie das Gefühl, dass auch das mir nicht wirklich viel bringt. Trotz all der Nachhilfe sehen meine Noten zwar nicht extrem schlecht, aber auch nicht gut aus. Auch meinen Schulabschluss habe ich nur knapp und zudem noch mit einer 5 in Englisch und 4 in Deutsch bestanden.

Ich weiß, das hört sich alles nicht extrem schlecht an, da es immer noch Schüler im Leben gibt, die es sogar noch schwerer mit dem Lernen haben. Aber wenn diese Nachhilfestunden sich für mich unregelmäßig oder gar nicht stattfinden würden, wäre ich überall durchgefallen und hätte somit auch gar keinen Schulabschluss in der Tasche... Auch sonst brauche ich außerhalb der Schule sehr viel Hilfe beim Lernen, egal in welchem Fach. Insgesamt bringe ich nur sehr selten etwas komplett allein zustande, was zumindest die Vorbereitungen auf die Prüfungen und Referate angeht. Für fast jede Vorbereitung auf eine Klassenarbeit muss mit mir sehr viel geübt und gelernt werden, insbesondere in Mathe, Deutsch und Englisch. Ohne den Nachhilfelehrer funktioniert einfach gar nichts.

Ich weiß nicht, woran es liegt. Faulheit ist es definitiv nicht. In der Schule bin ich meistens motiviert und kann mich grundsätzlich gut konzentrieren. An einem Mangel der Aufmerksamkeit und Interesse kann es also definitiv nicht liegen.

Das alles belastet mich wirklich sehr, da ich schon immer den Wunsch hatte, mich auf einem Gymnasium schulisch weiterzubilden, mein Abi zu absolvieren, studieren und somit einen guten Beruf zu finden, der auch meinen Interessen (Computer, Mediengestaltung) entspricht.

Nun zu meiner Frage: Wie können Menschen mit einem niedrigen IQ intelligenter werden, und wie kann man diesen am besten erweitern? Könnte man es notfalls auch mit einer schmerzlosen OP versuchen?

Ps: Bin weiblich und 19

...zur Frage

Mensa Online IQ Test?

Nabend,

ich hab grad mal aus Langeweile den Mensa Online IQ Test gemacht. War ja eigentlich klar, dass die einem da am Ende keinen Wert angeben, habe irgendwie aber trotzdem dummerweise damit gerechnet. Jetzt steht da, dass ich 28 von 33 Fragen richtig beantwortet habe. Ich hab so etwa 12 min gebraucht.

Lohnt es sich den richtigen Test zu machen? Hat irgendwer einen Plan, was das so uuungefähr als IQ wäre?

Dämliche Frage eigentlich ich weiß, wieso ist das überhaupt so wichtig?

...zur Frage

Mein fünfjähriger Sohn hat einen IQ von 76, bedeutet das wirklich, dass er in allen Bereichen lernbehindert ist?

Hallo, wir waren heute zum Gespräch beim Kinderpsychologen, der hat mit meinem Sohn einen IQ-Test durchgeführt (K-ABC). Heute teilte er uns das Ergebnis mit: 76.

Das war ziemlich niederschemtternd. Laut dem Psychologen ist mein Sohn lernbehindert in allen Bereichen. Er wollte mir danach noch einiges erzählen, aber das konnte ich gar nicht mehr aufnehmen. Ich habe heute den ganzen tag geheult. Ich meine klar ich bin froh endlich zu wissen, wo all seine Defizite herkommen, aber eine Behinderung schockt mich doch total.

Wer kann ir sagen, was das jetzt genau bedeutet? Wie wird die Zukunft von ihm aussehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?