Wie kommt ein Rentner zu der Aussage: Mercedes ist schlecht, die Autos rutschen bei Schnee?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

früher waren Mercedes mit Hinterradantrieb ausgestattet, und vor Erfindung von ASR o.ä. war das echt eine heikle Angelegenheit bei Schnee oder Glätte: zu wenig Gewicht auf der Achse. Die hatten (wie viele andere Hecktriebler auch) ein ernsthaftes Traktionsproblem, was selbst mit Sandsäcken o.ä. um Kofferraum nur leicht abgemildert werden konnte. Schneeketten waren eher eine brauchbare Lösung. Aber das ist schon ein paar Jährchen her. 

christl10 11.08.2016, 20:38

Danke. So hat es mir auch mein Schwager erklärt. Du bestätigst das auch noch. Also muss es so richtig sein. 

1

Früher hatten alle Daimler Hinterradantrieb, das konnte bei Schnee tatsächlich nachteilig sein.

christl10 11.08.2016, 20:36

Danke. Das war auch die Erklärung meines Schwagers. 

0

Manche Leute waren doof und konnten nicht fahren. 

Manche Leute sind noch immer doof, können nicht fahren und haben noch nichts von der Erfindung von ABS, ESP, ASR und dem Vorderradantrieb der A-Klasse gehört. 

so ein gelabber.. viel zu allgemein.. vorallem liegt sowas nicht am auto lol

so als wenn ich sage: der käse ist schkecht - und alle käse sorten der welt meine

christl10 11.08.2016, 20:33

Du meinst: Der Käse ist schlecht, der hat Löcher!

0

Was möchtest Du wissen?