Wie kommt ein Kabelbrand zustande?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

wenn keine flamme von außen im spiel ist wie damals an diesem flughafen vor 20 jahren oder so, als schweißarbeiten eine Kabeltrasse in Brand gesetzt hatten, dann gibt es nur einen grund. überlastung....

um dieser vorzubeugen sollten leitungen mit Sicherungsorganen wie Leitungsschutzschaltern oder Schmelzsicherungen vor Beschädigung und oder Zerstörung durch überlastung geschützt sein.

lg, Anna

Ein Kabelbrand ist ein Schmorbrand, bei dem die Kabelisolierung brennt. Dadurch liegen dann die Kabel irgendwann blank, und wenn die Sicherungen nicht ordnungsgemäß funktionieren....... So ein Schmorbrand passiert entweder, wenn die Isolierung des Kabels nicht in Ordnung ist, oder wenn das Kabel durch Überlastung zu heiss wird.

hast du gerochen das hier was brennt ! ?

0
@Discoopa

Opa, hast Du Dein Essen auf dem Herd vergessen????? Brennt Essen im Topf???

0

ein kabelbrant entsteht wen man durch ein zu kleines kabel zu viel strohm laufen läst. fliesender strohm erzeugt hitze und durch die ansteigende hitze steigt der innen wiederstand des kabels welcher wiederum dazu führt das mehr witze entsteht dieser sich selbst aufschaukelnder efekt führt letztendlich zum kabelbrand deshalb solte man immer auf die maximale belastbarkeit der kabel achten diese staht z.b. bei mehrfachsteckern immer auf der unterseite.

kabelbrand, strom, widerstand, effekt, sollte, solltest Du beachten. Es stimmt zwar dass bei Kupferdrähten der Widerstand (wieso Innenwiderstand?) mit steigender Temperatur ansteigt, aber das bedeutet, dass weniger Energie freigesetzt wird als im kalten Zustand.

0

Strom "fließt" natürlich nicht im eigentlichen Sinne; es ist eine reine Elektronen-Bewegung, die weitergegen wird. Wenn man nun versucht, eine zu hohe (Bewegungs)-Leistung durch einen zu kleinen Querschnitt zu "pressen", erzeugt die stärkere Elektronen-Bewegung natürlich Wärme (siehe das Beispiel Fahrrad-Luftpumpe); wird diese zu hoch, verbrennt die Isolation. Das ist EIN Grund. Ein weiterer kann sein, dass durch mechanische/thermische Einwirkungen die Isolation defekt ist und sich so zwei Leiter berühren. Dann wäre der Kurzschluss-Strom wiederum so hoch, dass die Umgebung zu brennen beginnt. Für diese Erklärungen muss man auch keine Resonanz-Effekte bemühen...ggg.

Hallo, viele Häuser die in den 60er und 70er gebaut wurden, müssen jederzeit mit diesem Problem rechnen. Grund dafür sind alte Sicherungen, keine RCD´s und die Stromleitungen sind durch die überlastung einfach fertig!

Hier ein PDF für euch:

kevingraf.de/beratung.html

kevingraf.de/kabel.pdf

grüsse

Kevin Graf

net-system

kevingraf.de

Was möchtest Du wissen?