Wie kommt ein Bild im Mikroskop zustande?!

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das Objekt sitzt vor dem Objektiv, wird meistens von hinten beleuchtet. Man selbst schaut durch das Okular.

Das Objekt sitzt kurz vor dem Brennpunkt des Objektivs und wird im Tubus des Mikroskops "imaginär" abgebildet. Imaginär heißt, man kann es mit blosem auge nicht betrachten.

Das Okular ist so eingestellt das der Brennpunkt auf dem Imaginärbild steht.

Das imaginärbild ist schon vergrößert und wird nun zusätzlich von dem Okular(art Lupe) vergrößert und wieder reel. Es kann also mit dem auge gesehen werden.

Ich würde dir gern helfen, nur weiß ich darüber auch nicht so viel... es muss aber etwas mit den Linsen (also Optik) etwas zu tun haben.

Ähnlich wie bei einer brille, werden objekte vergrössert. anders fünktioniert ein elektromikroskop

das kommt darauf an. ein transmissionselektronenmikroskop funktioniert genau wie ein lichtmikroskop, nur das an stelle von licht ein elektronenstrahl und die linsen magnetfelder sind. ein SEM funktioniert wie ein auflichtmikroskop

0

Mikroskop vergrößert nur, genau wie eine Lupe. Und die "Bilder" sind meist kleine Strukturen, die man mit bloßem Auge nicht sieht.

Durch das Objektiv wird das Bild virtuelle zwischen Objektiv und Okular abgebildet. Dann wird dieses virtuelle Bild vom Okular vergrößert. Das sieht du dann durch das Okular.

Es gibt unterschiedliche Arten von Mikroskopen, die z.T. auch unterschiedlich arbeiten.

Lies Dich hier mal durch die Links, dann hast Du schon mal eine erste Idee: http://de.wikipedia.org/wiki/Mikroskop

Was möchtest Du wissen?