Wie kommt ein Arbeitgeber an so private Daten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn der AG das gefunden hat, war das wohl offenbar wo, wo er drauf Zugriff hatte, also ein öffentliches Profil.

Vielleicht halt Facebook. Oder Whatsapp oder sonst einer öffentlichen Seite.

Ohne zu wissen WO diese Profil gemacht worden ist, kann man dir deine Frage kaum besser beantworten.

Allerdings ist es ziemlich ungwöhnlich, das die Empfangsdame darüber informiert worden ist und auf diese Art und Weise reagiert haben soll

Üblicherweise wäre deine Freundin kurzfristig angerufen worden, und man hätte ihr gesagt, ohne Angabe von Gründen, das sie die Stelle nicht bekommt.

Das die Empfangsdame darüber Bescheid weiß, spricht nicht unbedingt FÜR da Unternehmen, deine Freundin sollte froh sein ,dass sie dort nicht angenommen wurde.

Ich habe lange genug im Wachdienst und auch im Empfang gearbeitet. Das , was du schilderst habe ich noch nie erlebt, und ich kann mri da beim Besten Willen nicht vorstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JonasLehberg
13.06.2016, 23:22

Du hast recht. Es war die Sekretärin des Chef's bzw. Beauftragten der für sie zuständig war, glaub ich.

0

Wenn es eine große Firma war, kann es gut sein, das sich der Arbeitgeber die Daten gekauft hat. Mit den Daten die du im Internet von dir Preisgibst, wird ja nicht selten gehandelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gebe mal deinen Namen bei Google ein und schaue,  was das Netz alles über dich ausspuckt. So machen das auch potentielle Arbeitgeber. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde den Exfreund verklagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle Sexdatingsseiten sind öffentlich...sonst wären sie ja sinnlos...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?