Wie kommt die Sonne oben an denn Himmel?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Sonne ist ein Stern aus heißem Gas, der so weit von uns weg ist, dass er die Erde nicht verbrennt.

Die Erde bewegt sich in einer Art Kreisbahn um die Sonne herum und dreht sich dabei selbst noch an einem Tag einmal um sich selbst.

Ein Mensch sieht die Sonne innerhalb von 24 Stunden eine Zeit lang, dann ist Tag. Wenn die Erde sich mit ihm darauf so weit gedreht hat, dass er die Sonne nicht mehr sieht, dann ist es Nacht.

Die Erde dreht sich mit ihm weiter und nach einer Weile kann er die Sonne wieder sehen. Es ist Morgen und sie geht auf.

Das passiert Tag für Tag.

Je nachdem, an welchem Ort der Erde ein Mensch sich befindet, sieht er die Sonne höher oder tiefer am Himmel stehen, und es gibt Orte, wo die Sonne den ganzen Sommer zu sehen ist, ohne dass es Nacht wird, und den ganzen Winter, ohne dass es Tag wird.

Vielen Dank für den Stern (:

0

Die kommt gar nicht dort oben hin, die ist bereits dort oben, genau wie der Mond und die Sterne.

Wo soll sie denn deiner Meinung nach herkommen?

Hat dein Papa schon mal gepupst? Die Sonne besteht aus Gas. Die entsteht also quasi durch alle gesammelten Pupse der Erde. Oben am Himmel ist es sehr heíß. Dann fängt sie an zu brennen.

Was möchtest Du wissen?