Wie kommt der Strom nach Hause?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es fängt z.B. in den Windkraftanalgen oder Kohlekraftwerken an und dann fließt du der Strom meist über Überlandleitungen in die Transformatoren, die dann die Spannung herunterregeln und dann verlaufen Kabel unterirdisch zu deinem Haus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

also in wenigen Sätzen zusammengefasst:

* Der Strom wir in Kraftwerken produziert. Da gibt es Kohle, Gas, Nuklear, Wasser, Wind und Sonnenkraftwerke. Ach, das eine oder andere Geothermiekraftwerk gibt es weltweit auch noch.

* Das wird von den Kraftwerken (also den Erzeugern) per Hochspannungsleitungen in die Lastzentren (also zu den Verbrauchern) gebracht.

* Einmal im Lastzentrum, wird es von dort von den Verteilnetzen (bei viel neidrigerer Spannung) zu den Konsumenten gebracht.

Du zahlst für den verbrauchten "Strom" Geld, dieses teilen sich die Verteilnetz, Übertragungsnetz und Kraftwerksbetreiber auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Steckdose ist mit einem Kabel mit dem Stromwerk verbunden. Dort fließt der Strom hinein, der bei Euch heraus kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du kennst doch die riesen Masten mit der Hochspannung

die beginnen an einem Kraftwerk, von dort aus (die Leitungen mit den Masten) geht es ein paar hundert Kilometer bis in die Nähe von Städten, dort wird aus den hohen Spannungen etwas geringere auch sind die Masten kleiner ..

kurz vor der Stadt verschwinden die Leitungen unter der Erde und kommen in jedem Haus im Keller raus, von da aus geht's in die Steckdosen der Wohnungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ganz einfach über leitungen.sicher ist noch sehr viel technik dabei aber wer so einfach fragt bekommt eine einfache antwort

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?