Wie kommt das hier in meinen Kamin?

Brauner Klumpen - (Chemie, Kamin, Kohle)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist Schlacke. Die Kohle muss ziemlich gut gewesen sein, denn solche Bratzen habe ich früher wöchentlich aus dem Ofen gezogen. Sie besteht wohl aus zusammengeschmolzenen Silikaten und Tonen, war also mal Sand, der in der Kohle steckte. Die braune Farbe ist Eisenoxid (Rost). Der Ofen wird nicht heiss genug, um das Eisen heraus zu schmelzen (über 1600°).

Das ist doch mal plausibel :) Danke schön

0

Das war Antrhazitkohle - bei zu wenig Hitze entstehen diese "Klumpen".

Falls es überhaupt noch interessiert ;-)

0
@sykoms

Tut es, danke - soll ja irgendwann wieder Winter werden. :)

0

Das müssen Überreste sein. Kommen in alten Öfen vor. Zumal wenn die Kohle die verbrannt wurde nicht rein war, also qualitativ geeignet was einer Verbrennung dient. Stell dir vor: in der Kohle sind Verunreinigungen drinnen die mit der Zeit ineinander zusammenschmelzen wegen der hohen Temperaturen welche bei der Verbrennung entstehen und diese lagern sich dann im Ofen irgendwo ab. In deinen Ofen hat dir niemand etwas hineingetan. ;-)

Der Ofen ist nicht alt (erst 2 Jahre), sehr wohl aber die Kohle. Die lag 50 Jahre in einem Keller. Ich kann's mir auch nur so erklären, dass es aus der Kohle stammt. Aber so ein Klumpen in 4 Monaten? Und woraus zum Geier besteht er?

0
@Quickfinger

keine Ahnung :-D

Wie gesagt "schlechte Kohle". Was anderes fällt mir nicht ein. Hatten wir auch früher, als wir noch auf dem Dorf gewohnt hatten :-(

Na gut, da hatten meine Großeltern alles was brennbar war in den Ofen hineingeschmissen und das war dann in sich verschmolzen und ergab auch solche Klumpen. Meist Stoffe wie synthetisches Kautschuk, synthetische Sohlen usw. Damit hatten die Alten früher gerne die Kohlen angezündet...

0

Was möchtest Du wissen?