Wie kommt das an?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Ich denke es kommt drauf an, wo du arbeiten musst. Teilweise habe ich beim Bewerbungstraining aber auch von genügend Leuten in eher steiferen Branchen gehört, dass es den meisten egal ist was du mit deinem Körper machst, solange so etwas nicht sichtbar ist. Du könntest Piercings tragen und von oben bis unten tättowiert sein, solang es der Kunde vor dir nicht merkt, d.h. Tattoo verdecken und Piercings rausnehmen. Dabei sind Tunnel Ohrringe wahrscheinlich schon wirklich ein Ausschlussgrund. Es sei denn du bist jetzt Barkeeper/Kellner/arbeitest sonst wo, wo das Verhältnis zum kunden eher lockerer ist.

kommt darauf an, was du machen willst. Im Zweifel eher schlecht... Wenn es schon unbedingt ein solches Tatoo sein muss, mach es wenigstens an eine Stelle, die man leicht verdecken kann......

smok3t 21.01.2015, 10:45

Ich geh aufm bau

0

Ich habe auch schon selbst Vorstellungsgespräche geführt. Bei mir persönlich kommt sowas nicht gut an, und es ging um eine Anstellung ohne Kundenkontakt.

Kommt darauf an, wo du dich bewirbst. Wenn du Tätowierer werden willst, könnte es sogar ein Vorteil sein.

Als Kindergärtner könnte das eine abschreckende Wirkung bei den Kindern erzielen.

Definitiv!

Allgemein verringern Tattoos und Piercings deine Job aussichten. Grundsätzlich gilt aber, wenn du das Tattoo "verstecken" kannst, also bspw. ein Tattoo auf der Brust. Dann ist das anders. Denn das sieht man dann nicht. Wenn es aber am Hals ist, und dann noch ein Totenkopf, vergiss das.

Ausserdem glaub mir, der Geschmack ändert sich und was du vor 2 Jahren noch cool fandest ist heute nicht mehr so. Ich selbst habe ein Piercing an der Augenbraue und hatte noch keine Problem damit, da es doch sehr dezent ist. Ausserdem bin ich Informatiker und habe keinen Kundenkontakt.

Hoff ich konnte dir helfen, mfg The AudioGuy

Alles was sichtbar ist, würde ich erstmal frei lassen ;-)

Du hast doch genug Platz am Körper, da findet sich sicher eine andere Stelle die man verstecken kann, und in 10-15 Jahren, wenn du immer noch der Meinung bist, das es unbedingt der Hals sein muss, mach nen Termin. Bau dir erstmal ein geregeltes Leben auf. Das kommt von jemanden der stark tätowiert ist ;-)

Bei einer Bank oder einer Versicherung ist das sicherlich so. Als Türsteher oder als Bedienung in einer Spelunke eher weniger.

Es kommt auf die Branche drauf an also bei einer Versicherung oder einer Bank würde es schlecht ankommen denke ich

Als was willst du denn arbeiten? Als Arzt zum Beispiel nicht, als Polizist, Beamter, im Büro etc. (allen "normalen" Berufen), wenn du Türsteher wirst dann dürfte das egal sein

Wenn du dich in einem Job schön und schick machen musst wie zum Beispiel Inder Sparkasse, ist das nicht so gut, mach es vielleicht an der Stelle, wo man es nicht sieht. ;)

Es könnte nicht nur sein, es wird so sein. Sollte es von Vorteil sein, jeder hätte so ein tätoo am Hals.

In ner Bank schon, als Türsteher vielleicht nicht.

Den bisherigen Antworten ist nichts hizuzufügen. Als Lehrer auch schlecht.

Ja, das könnte negativ rüber kommen.

Kommt immer ganz auf dem Beruf an aber bei jedem Job in dem du mit Kunden verkehrst wird dies nicht gern gesehen und in der richtung was zu kriegen ist leider mit so einem tatto nicht möglich

Kommt drauf an, bei einem Bestattungsunternehmen könntest du es damit schaffen, aber irgendwie Blumenverkäufer oder so wird schwer.

Violetta1 21.01.2015, 10:39

Scherz beiseite- ein Bestattungsunternehmen legt Wert auf Seriosität und wird da ggf. trocken husten.

0
lukas255 21.01.2015, 10:41
@Violetta1

ja, stimmt auch wieder. Aber irgendwie glaube ich, dass es in einem Beruf ein Vorteil sein muss. Zum Blestift als Metalbandsänger kommt das bestimmt gut.

0

Ziemlich sicher

Was möchtest Du wissen?