Wie kommt als Bürge wieder raus aus der Bürgschaft?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

In dem man die Bürgschaft bezahlt, sonst ist man aufgeschmissen

GRUNDSÄTZLICH für nichts und niemand unterschreiben, das geht meistens in die Hose, habe ich 3 x durch, und 3 x bezahlt.

Na da hast du mal eher die A...karrte! Ich glaube dass das nicht so einfach möglich ist. Es sei denn es wäre so dass hier seitens der Person für die du gebürgt hast, in irgendeiner Form ein Straftabestand bezüglich deiner Bürgschaft besteht. Und selbst da würde ich zweifeln ob es funktioniert. Du hast dich ja im warsten Sinne des Wortes für die Person verbürgt. Und dem Bürgen ist gut würgen!

Es gibt eine Einspruchsfrist, wo man zurücktreten kann, leider läßt man die meistens verstreichen.

Es bleibt nur zu hoffen, daß man als Bürge nicht in Anspruch genommen wird.

Der Bürge steht als Sicherheit für Zahlungsunfähigkeit. Einen Punkt gibt es jedoch, wo man nicht als Bürge unterschreiben muß: Bei einer Ehe, die auf Gütertrennung besteht.

Das muß lediglich nachgewiesen werden, auch wenn zum Beispiel Händler sagen, das ist doch üblich zu unterschreiben ... nein, man kann trotzdem ablehnen, aber dann hat eben der andere, der eine Bürgschaft braucht, oft schlechte Karten.

Ich musste als junge Frau für einen Betrag von 2000 DM garadestehen, und später als Ehefrau 2x für Autokäufe. Beim letzten, das 4x, habe ich dann gesagt, daß mache ich nicht mehr. Hat viel Ärger gegeben, aber aus Schaden sollte man doch klug werden.

0

Du müsstest einen Ersatzbürgen besorgen, den die Bank akzeptiert. Sonst hast du keine Chance

Erlöschen der Bürgschaft [Bearbeiten],Gläubiger verzichtet auf die Bürgschaft, mit Tilgung der Hauptforderung, mit Inanspruchnahme, mit Ablauf der Frist bei befristeter Bürgschaft, wenn ein zusätzlich sicherndes Recht ohne Zustimmung des Bürgen aufgegeben wird, Bürge macht von einem vertragsgemäßen Kündigungsrecht Gebrauch, Beachte: Tod des Bürgen beendet die Bürgschaft nicht!

entweder du findest einen ersatzbürgen oder ihr wechselt das kreditinstitut

Wenn Du den Kredit bezahlst, z.B., oder einen neuen Bürgen stellst. Aber wenn der Kreditnehmer Dir nicht mehr paßt, hast Du schlechte Karten!

indem die Schuld an den Gläubiger bezahlt wird.

1) Ersatzbürgen besorgen, den die Bank anerkennt

2) Schuld bezahlen

Was möchtest Du wissen?