Wie kommen wir aus dem Tefelskreis wieder raus?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

hi,
es tut mir leid, wenn ich etwas direkt werde, aber ich glaube, du wirst es brauchen: Guck mal in den Spiegel. Du kannst doch nicht von deinem Freund erwarten, dass er nicht auf ne Party geht, wenn er es bei dir auch nicht wollte, und du es anscheinend vollkommen ignoriert hast.
Klar hast du geschrieben, dass ihr miteinander gesprochen habt. Aber es kommt auch drauf an, wie ihr miteinander gesprochen habt.
Eifersucht ist ein Gefühl, welches aufkommt, wenn man Sorgen und Ängste um einen hat, denjenigen vielleicht zu "verlieren". Und manchmal kann man es nicht direkt begründen, wieso dieses Gefühl aufkommt. Das braucht Zeit, um es in Worte fassen zu können. Und es kommt mir so vor, als hättest du von deinem Freund direkt eine Antwort hören wollen, anstatt ihm Zeit zu lassen und auf seine Sorgen und Ängste einzugehen. Solche Gefühle sollten immer ernst genommen werden.

Vielleicht schätze ich die Situation falsch ein. Aber aus deinem Text kann ich nur raushören, dass du dich nicht wirklich für seine Sorgen interessierst/interessiet hast, aber er sich jetzt um deine "kümmern" soll.
Das kann doch nicht klappen! Das, was du von deinem Partner erwartest, muss er auch von dir erwarten können!

Genug kritisiert. Nun kommen wir mal zu möglichen Lösungsansätzen.(Tut mir leid, dass ich vielleicht etwas sehr hart war. Versuche wirklich erst einmal dein eigenes Verhalten zu reflektieren und dein eigenes Verhalten zu hinterfragen. Und nicht nur auf ihm rumzuhacken.)

Wenn du ihn so sehr liebst, dann entschuldige dich zu allererst für dein Verhalten. Ich finde es auch richtig, dass dein Freund dir nicht verbieten sollte auf eine Feier zu gehen. Trotzdem solltest du etwas rückslichtsvoller auf ihn zugehen.

Das mit der Party mit den Mädels:
Ist halt seine sehr schwierige Situation! Biete ihm ein Gespräch an, indem du ihm anbietest, über eure gemeinsame Situation zu sprechen. Und versucht in einer möglichst entspannten Atmosphäre (ihr müsst euch Zeit nehmen für das Gespräch) und möglichst offen über eure Probleme zu reden. Du solltest dabei achten, nicht ausschweifend zu reagieren. Du könntest dich auch schon mal darauf vorzubereiten, welche Formuliereungen du nehmen könntest, um deinen Freund nicht anzugreifen oder zu verletzen. Denke auch selbst über eure Sitaution nach, damit du weißt, was du gerne ansprechen möchtest.
Ich weiß ja nicht, worüber/warum ihr euch gestritten habt. Aber versuche, auch wenn es dir schwer fällt, den ersten Schritt zu machen und auf ihn zuzugehen. Versuche ihm deutlich zu machen, dass du es gerne klären möchtest. Die Party sollte dabei nicht unbedingt im Mittelpunkt stehen. Das klären des "Hauptproblems" sollte das Ziel sein.
Setze ihn dabei jedoch nicht unter Druck. Lass ihm Freiraum und Zeit. Es ist auch wichtig, dass du ihm diesen anbietest. Er muss auch Zeit haben, um über das Problem und mögliche Lösungen nachzudenken. Das ganze braucht einfach Zeit...

In Hinblick auf die Party kannst du ihm ja deine Sorgen gerne nochmal deutlich äußern. Dabei aber auch nochmal dein eigenes Fehlverhalten erwähnen. Und dich entschuldigen. Und ihm auch gerne sagen, dass dir eure Beziehung sehr wichtig ist.
Es kann dir niemand gewährleisten, dass dein Freund nicht doch "fremd geht" oder eure Beziehung beendet, was ich natürlich nicht für dich hoffen.
Ich persönlich finde es wichtig, dass du dich nicht nur auf die Party fixierst, sondern allgemein das "Hauptproblem" mit ihm suchst, wieso es zwischen euch nicht läuft.
z.B. Kommunikationsschwierigkeiten (Kein offener Austausch über Sorgen und Probleme): unausgesprochene Erwartungen/viele kleine Probleme, Verlust der Gefühle, gegenseitiges Unverständniss, etc.
Es können natürlich auch andere Gründe sein...

Versucht das "Hauptproblem" auffindig zu machen. Die Party ist wahrscheinlich nur ein Teil des Ganzen.

Fazit:
Du solltest es auf jedenfall vermeiden, ihm weitere Vorwürfe zu machen, ihm das Feiern verbieten und/oder ihm zu drohen. Das wird ganz sicher nach hinten losgehen.
Spreche deine Bedenken und Ängste offen aus. Und mache ihm einfach deutlich, dass du dich auch selbst in deinem Verhalten verbessern möchtest. Und auch beriet bist, über Lösungen nachzudenken und diese umzusetzen.

Bei den ganzen Tipps ist es natürlich wichtig, dass du dabei autentisch bist und bleibst. Ich kann eure Sitaution ja nicht so gut einschätzen, sodass manche Vorschläge meinerseits unpassend sind...


Wünsche euch alles Gute! :)

LG :)


PS: Bei Fragen stehe ich die selbstverständlich zur Verfügung! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paul1nee
23.06.2016, 11:43

Hey erstmal im Voraus vielen lieben Dank dass du dir soviel Zeit genommen hast mich zu verstehen und dir antworten überlegt hast...
Du hast ja geschrieben dass es dir so vorkommt als würde ich ihn unter Druck setzen ..und mich nicht wirklich für seine Bedenken interessiere..so ist es aber nicht ich habe ihm oft gesagt dass ich ihn verstehen kann und versuchen möchte Rücksicht auf ihn zu nehmen..und ich habe ihn auch oft gefragt ob er nicht mitkommen möchte um einfach die Situation zwischen mir und meinen Freunden besser einschätzen zu können..dies lehnte er aber fast immer ab weil er einfach nicht wollte oder keine Zeit hatte...und ich wäre ja auch normaler weise  bei seinen Bedenken erst gar nicht weggegangen habe es aber in den letzten Wochen eben doch getan weil ich meine Freunde nicht mehr sehr lange sehen werde und die Zeit nun noch genießen wollte ..ja und das Problem war eben dann dass mein Freund jedes Mal während ich dann vor Ort der Party war soo einen Stress gemacht hat per sms..dass ich selber keine Lust mehr zum feiern hatte..
Naja und jetzt ist die situation eben genau umgekehrt..nur dass er von einem Mädchen zum Geburtstag eingeladen wurde die natürlich Ihre 10-20 Freundinnen auch eingeladen hat..tja und ich habe ihm meine Sorgen bereits schon mitgeteilt und gesagt Hey ich hab einfach Angst dass es wieder so wird wie vor einem Jahr als er mich wegen einer anderen verlassen hatte ..und ja..allerdings lies er sich davon null abbringen und hat eben auch schon zur Feier zugesagt..

0
Kommentar von Paul1nee
23.06.2016, 15:23

Wenn wir uns streiten dann nur wegen Eifersucht..wir vertrauen uns schon gegenseitig..aber anscheinend ja nicht wenn es um das andere Geschlecht geht..keine Ahnung..ich weis dass ich das alles locker sehen sollte und gechillt bleiben muss weil alles andere nichts bringt..aber an mir persönlich nagt immer noch das Thema vor einem Jahr ..und ich weis ganz genau dass das auch immer so bleiben wird ..weil er mich da einfach viel zu sehr verletzt hat..und das damals einfach zu heftig war..und ich weis dass ich eigentlich nicht nochmal mit ihm zusammen kommen sollte..aber er hatte sich einfach für uns dann auch zu sehr ins Zeug gelegt sodass ich meinem Herzen nachgegeben habe..aber nicht desto trotz..hängt dieser starke Vertrauensbruch mir immer noch sehr sehr nach..:(

1

Tja so wendet sich das blatt. XD

Ich bin mir sicher das seine eigene gefühle für ihn sicherlich grund genug waren eifersüchtig zu sein.

Fairer weise musst du ihn jetzt genauso gehen lassen wie er dich gehen lassen hat.

Im endeffekt scheint ihr beiden ein vertrauensproblem zu haben. Du vertraust ihm nicht das er sauber bleibt und er vertraut dir nicht das du sauber bleibst.

Ihr solltet daran arbeiten wieder vertrauen zueinander aufzubauen. Und falls das nicht möglich ist oder einer das vertrauen missbraucht die beziehung entsprechend sein lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz ehrlich? Ok du gehst feiern, paar Kumpels sind dabei. Aber Er mit NUR mädels? Hab ich das richtig verstanden? Was will er Dorten? Ich find das nicht ok.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paul1nee
23.06.2016, 11:30

Naja im Verhältnis sind vielleicht 20 mädels und 5 Jungs dort :|

0
Kommentar von Ninani885
24.06.2016, 21:43

Ich weiß nicht, mich würde das stören...wieso nimmt er dich nicht mit?

0

Was möchtest Du wissen?