Wie kommen Geologen zur Aussage, im Erdinneren herrsche eine Temperatur von 400 °C?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die angenommenen 6.900°C sind zugegebener Maßen ein Schätzwert sicher ist eigentlich nur, dass aufgrund der vorhandenen Zusammensetzung und deren flüssiges vorliegen 4.400°C überschritten werden müssen. Die Temperatur des unteren Erdmantels kann man dagegen nach oben hin ziemlich genau deckeln, da dieser ja fest ist. Die Annahme dass der Temperaturgradient linear und nicht exponentiell verläuft fusst auf der Annahme dass sich im Erdmantel radioatkive Elemente wie zB Uran befinden deren Zerfallsprozesse dem Erdmantel einen "endothermen Charakter" geben, im Erdkern hingegen befinden sich in erster Linie die Elemente Eisen und Nichel, welche fast kaum von Zerfallsprozessen betroffen sind hier überwiegt die aus dem Auflastdruck entstandene Energie, welche man dann eben ziemlich genau berechnen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von christianb219
15.10.2010, 15:34

ich muss mich verbessern der innere Erdkern ist fest, nur der äussere ist flüssig, daher kann man sehr wohl eine Obergrenze definieren, die wohl bei 6.900°C liegt.

0

Ich weiß es nicht, aber ich stelle mir es so vor: Man weiß in etwas welches Material in welcher Tiefe sein muss aus der Gesamtdichte der Erde und Erdbeben (Reflexion, Brechung und Laufgeschwindigkeiten der Wellen). Aus den Kenntnissen über das Material kann man auf die Wärmeleitfähigkeit schließen. Nun kann man bilanzieren: Wie warm ist es auf der Erde, welche Wärmemenge kommt von der Sonne und welche von der Erdoberfläche und welche Wärmemenge wird an den Raum abgestrahlt? Ein bisschen rechnen, partielle Differentialgleichungen lösen, Computer-Simulationen schreiben und schwuppDIwupp weiß man es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von willi55
28.10.2010, 21:51

ja, ja und dann kommen 400 °C heraus.

Sorry, ich habe eine 0 vergessen, aber das kommt mit ein bisschen rechnen nicht heraus.

0

man kann es einfach hochrechnen.

Frag mal einen alten BVergmann, wie warm es alleine nur unten im Berg ist.

Aber 400° ist schon recht nahe an der Oberfläche, wenn man die gesamte Erdkugel nimmt.

Das Magma im Mantel der Erde ist wesewntlich heißer. Bis zum Inneren der Erde können es weit über 2500° sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Erdinneren herrschen noch viel höhere Temperaturen denn sonst gäbe es kein Magma, welches mit 700 bis 1.250° C aus Vulkanen austritt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im inneren Erdkern herrschen Temperaturen von 4000 bis 5000 Grad Celsius und ein druck von bis zu 4 millionen Bar also kann das mit 400 Grad Celsius nicht übereinstimmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mag sein, dass es Geologen gibt, die das behaupten. Amtlich sind 4000-5000 Grad. Vielleicht hast du nur eine 0 vergessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von willi55
10.10.2010, 16:51

ok, die 400 waren reine Provokation - sorry, da fehlt eine 0 ...

Leider sind die Antworten aber eher lustig, als passend.

0
Kommentar von mineralixx
12.10.2010, 22:56

Es gibt keine "amtliche" Angabe der Erdtemperatur.

0

Machen Geologen solche Aussagen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?