Wie kommen die Unterschiede und Gemeinsamkeiten in der Schöpfungsgeschichte in der Bibel und im Koran zustande?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Naja, der Koran bezieht sich doch auf Bibel und Thora. Im Koran wurden religiöse Diskurse aufgenommen, die damals auf der arabischen Halbinsel geführt wurden.


Hallo Lird1234!

Es ist offensichtlich, dass der oder die Verfasser des Koran die Bibel kannten. Der Prophet Mohammed rezitierte die letzten Verse kurz vor seinem Tod im Jahr 632 n. Chr., das jüngste Bibelbuch, das Evangelium nach Johannes wurde um das Jahr 98 n. Chr. fertiggestellt.

Recht viele Verse des Koran bestätigen, dass zumindest die Thora und das Evangelium von Gott / Allah gegeben waren.

5.46. Wir ließen Jesus, den Sohn der Maria, in ihren Spuren folgen, zur Erfüllung dessen, was schon vor ihm in der Thora war; und Wir gaben ihm das Evangelium.

Sowohl Thora als auch das Evangelium nach Matthäus berichten über die Schöpfung.

1Mo 1,27 Und Gott schuf den Menschen nach seinem Bild, nach dem Bild Gottes schuf er ihn; als Mann und Frau22 schuf er sie. 28 Und Gott segnete sie, und Gott sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und vermehrt euch, und füllt die Erde, und macht sie euch untertan.

1Mo 2,24 Darum wird ein Mann seinen Vater und seine Mutter verlassen und seiner Frau anhängen, und sie werden zu einem Fleisch werden.

Mt 19,4 Er aber antwortete und sprach: Habt ihr nicht gelesen, dass der, welcher sie schuf, sie von Anfang an als Mann und Frau1 schuf 5 und sprach: "Darum wird ein Mensch Vater und Mutter verlassen und seiner Frau anhängen, und es werden die zwei ein Fleisch sein" -

Der Koran bezeichnet also den Schöpfungsbericht als echt und gottgegeben, so wie er in Thora und Evangelium aufgezeichnet, und wie er um das Jahr 632 n. Chr. durch eine Vielzahl von Manuskripten dokumentiert war.

Die Dokumente liegen heute noch vor, die in jener Zeit den / die Verfasser des Koran zur Anerkennung der biblischen Zeugnisse über die Schöpfung veranlassten, die Gott / Allah in seiner Allmacht und Liebe vollbrachte.

Vergleicht man diese alten Manuskripte mit den heute gelesenen gedruckten Texten, erkennt man, dass Gott / Allah sein Wort, die Bibel, unverfälscht bewahrt hat. - Hätte jemand daran zweifeln wollen?

4:136. ...Und wer nicht an Allah und Seine Engel und Seine Bücher und Seine Gesandten und an den Jüngsten Tag glaubt, der ist wahrlich weit irregegangen.

Du hattest gefragt:

Wie kommen die Unterschiede zwischen den Schöpfungsgeschichten in Bibel und Koran zustande?

Meine Antwort soll Dir dabei helfen, Deine eigene Lösung zu finden.

Grüße, kdd

Eine sehr gute Antwort, sie regt zum nachdenken an. Die Bibel- und Koranverse sind gut gewählt!

5

Die Unterschiede kommen gar nicht zustande.

Der Islam ist eine vollkommen eigenständige Religion oder Ideologie.

Eine Gemeinsamkeit zu den abrahamitischen Religonen besteht nicht.

Betrachtet man den Koran, dann haben wir hinsichtlich der Personen, der Chronologie und natürlich der Taten einen komplett anderen Sachverhalt, und eine starke Differenz zu den abrahamitischen Religionen.

Dementsprechend darf man keinerlei Vergleich suchen, da dies nur zur Verwirrung führt.

Zu Zeiten Mohammeds war die arabische Halbinsel sehr stark von Christen bevölkert. Es ist daher anzunehmen, dass Mohammed einfach Sachverhalte aus dem Zusammenhang aufgegriffen hat, und diese in seinem Islam versucht hat zu installieren.

Der Versuch ist weitestgehend missglückt.

Was möchtest Du wissen?