Wie kommen die Punkte auf den Marienkäfer?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Einfach niedlich sind sie, die kleinen gepunkteten Käfer. Es gibt sie in verschiedenen Farben und mit unterschiedlicher Anzahl an Punkten. Ach ja, wie war das noch mal mit den netten Pünktchen? Manche Leute glauben immer noch, dass die Anzahl der Punkte das Alter des Käfers verrät. Also nach dem Motto: zwei Punkte, und der Käfer ist zwei Jahre alt. Das ist natürlich völliger Quatsch. Durch die Anzahl der Punkte unterscheiden sich die verschiedenen Marienkäferarten. Es gibt in Deutschland etwa 80 heimische Marienkäferarten. Dazu kommen noch etliche aus anderen Ländern, die bei uns herumschwirren. Ihre Punktezahl reicht von zwei bis 24. Der bekannteste Marienkäfer ist sicherlich der sieben Punkt Marienkäfer. Marienkäfer werden und wurden schon immer als Nützlinge im Garten und in der Landwirtschaft geschätzt. Durch diesen Umstand haben sie auch ihren deutschen Namen erhalten. Denn Marienkäfer waren den Bauern bei der Vernichtung von Schädlingen in der Landwirtschaft früher eine große Hilfe. Im Mittelalter glaubte man, dass sie zur Bekämpfung der Schädlinge von der Jungfrau Maria geschickt wurden, weshalb sie Marienkäfer genannt wurden.

Danke für diese tolle Antwort!!

0

Was möchtest Du wissen?