wie kommen analphabeten zustande?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo auringonlasku,

im Fernsehen kam mal eine Reportage darüber. Also ich denke, in Ländern wie Afrika, Indien etc. ist es relativ logisch, wie diese entstehen. Die Kinder werden geboren, um zu arbeiten und können deshalb keine Schule besuchen und lernen so auch kein Lesen und schreiben. Und meistens ist auch kein Geld da, den Kindern eine ausreichende Bildung zu ermöglichen. Manchmal kann ein Elternteil lesen und schreiben, dann lernen die Kinder vielleicht ganz schlecht lesen und schreiben, aber wirklich Bildung kann man das nicht nennen. In den etwas reicheren Ländern gibt es verschiedene Arten von Alphabetismus.

Behinderte Menschen sind oft nicht in der Lage Lesen und Schreiben zu lernen und sind deshalb auch Analphabeten.

Dann gibt es eben auch Analphabeten, die es einfach verlernt haben. Heutzutage gibt es so viele Möglichkeiten zu kommunizieren, z.B. das Telefonieren und da muss man nur reden. Manche Menschen brauchen ihre Fähigkeiten auch nicht. Zum Beispiel wenn man in einem Beruf arbeitet, in dem man nichts schreiben und lesen muss, verlernt man das ein paar grundlegende Dinge wie Lesen und Schreiben.

Es gibt auch noch eine weitere Art von Analphabeten. Diese können lesen, aber nicht schreiben. Die Buchstaben wurden vielleicht mal gelernt, aber nie selbst geschrieben.

Eine weitere Gruppe sind die totalen Analphabeten, diese haben es einfach nie gelernt. Wahrscheinlich sind sie in der Grundschule nie richtig mitgekommen oder waren oft krank. Wenn sie dann nie Hausaufgaben gemacht haben, wurde das zwar vermerkt, aber wahrscheinlich hat da nie jemand nachgehakt, warum die nie gemacht werden. Von den Lehrern wird das einfach als keine Lust oder Trotz abgestempelt und die Kinder kriegen schlechte Noten und werden eben auf die Haupt- oder Sonderschule abgeschoben. Zugeben, dass sie Analphabeten sind, würde sie nie. Hausaufgaben wurden dann auch hier nie gemacht und wenn man vorlesen sollte, sagte man einfach, dass man das nicht will. Die Lehrer können einen Schüler ja nicht zwingen. Vielleicht wird man dann auch von Schule zu Schule gereicht als Problemfall, aber Schreiben und Lesen lernt man trotzdem nie. Und am Ende steht man ohne Abschluss da oder eben in der Hauptschule ist man bei den Prüfungen irgendwann krank und dann wenn man wiederholt eben wieder bis man 18 Jahe alt ist, dann kann man sowieso machen, was man will. Da gibt es aber wirklich viele Wege, wie es zum Analphabetismus kommt. Es kann ja auch sein, dass man als Kind sehr oft umzieht. Gerade in der 1. Klasse ist das nicht besonders förderlich...

Und zum Schluss gibt es noch die funktionalen Analphabeten. Diese können lesen und schreiben, aber längere Sätze und Texte werden im Kontext nicht verstanden.

Ich hoffe, dass hat dir einigermaßen geholfen.

Liebe Grüße,

alisasquestions

Danke für den Stern ;-)

0

Da kam am 15.02.2018 ein Bericht über einen 31 jährigen Analphabeten. Er wuchs in einem Heim auf. Besuchte die Schule nur gelegentlich, weil das Heim gar kein Interesse daran hatte, ob der Junge eine Schue besucht oder nicht.

Dieser 31 jährige wollte arbeiten. Er stellte sich bei einem Metzgereibetrieb vor und wurde auch genommen. Nach 2 Tagen stellte sich heraus, dass der Mitarbeiter weder lesen noch schreiben kann. Das aht er bei seiner Bewerbung verschwiegen.

Der Chef entliess ihn dann sofort. Überlegte sich aber dann, wie er dem Mitarbeiter eine Chance geben könnte. So nahm er Kontakt mit einem ihm bekannten, pensionierten Lehrer auf. Der Lehrer brchte dem 31 jährigen das Lesen und Schreiben bei. Nach 6 Monaten funktionierte das so gut, dass der Chef ihn als Mitarbeiter dann wieder einstellte.

Finde eine solche Massnahme sehr empfehlenswert.

Zum einen haben die ein unwahrscheinlich gutes Gedächtnis zum andern sind sie sehr erfinderisch mit ihren Ausreden, wenn es darum geht, etwas vorzulesen. Z.B. Ich hab gerade etwas im Auge, kannst du mir nicht mal eben schnell helfen. usw. usw.

Woran das liegt ist noch nicht genau erforscht. Fest steht allerdings das auch Analphabeten im Erwachsenenalter nooch lesen und schreiben lernen können.

Auch sind Anaalphabeten schon sehr erfolgreich Geschäftsleute geworden. Erst mit Gedächtnis und später mit guten Mitarbeitern.

Das beantwortet zwar nicht deine Frage, hilft evtl. doch ein wenig.

danke :) zumindest hast du die beste antwort gegeben, die anderen beiden helden konnten mir nicht weiterhelfen....

0

Was möchtest Du wissen?