Wie komme ich zurück von einer privaten Krankenversicherung in die gesetzliche Krankenkasse?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du musst überwiegend abhängig beschäftigt sein, also in Deinem Angestelltenjob mehr verdienen und auch mehr Arbeitsstunden als in der Selbständigkeit haben (sofern Du dort keine eigenen Angestellten hast, denn dann wärst Du immer hauptberuflich selbsständig). Wenn die Angestelltentätigkeit überwiegt, würdest Du pflichtversichert werden. Aber diesen Status stellst nicht Du fest sondern die gesetzliche KK, die die versicherungsrechtliche Stellung mit rechtsmittelfähigem Bescheid prüfen muss.

Sobald Du pflichtversichert bist endet Deine private Versicherung automatisch, sobald Du die Mitgliedsbescheinigung der GKV bei der PKV vorlegst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von packobello
09.07.2012, 21:51

das ist Unsinn - man kann auch als angestellter Arbeitnehmer privat versichert sein, das hat hiermit überhaupt nichts zu tun. Ein Wechsel von privat zu gesetzlich ist über diesen Weg nicht möglich... Mitgliedsbescheinigung GKV??? Wo nimmst du nur dieses Halbwissen her - du kommst so in die GKV net rein!!!

0

arbeitslos werden und melden - das ist nach meiner Kenntnis der einzige Weg zurück in die gesetzliche - ansonsten keine Chance

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kunterbunt23
09.07.2012, 21:47

Weitere Wege: Generell pflichtversichert werden. Dies geht nicht nur durch Alg-Bezug (worauf Sie nach mehrjähriger Selbständigkeit wahrscheinlich keinen Anspruch hätte da sie als Selbständige nicht in die AV eingezahlt) sondern auch durch eine versicherungspflichtige Hauptbeschäftigung.

0
Kommentar von MaximusGrandia
10.07.2012, 18:31

Das funktioniert nicht, es sei den yvoh0512 hat freiwillig in die Arbeitslosenversicherung gezahlt. Wenn sie sich arbeitslos meldet fällt sie in Alg II und darüber kommt sie nicht in die GKV. Mit Alg I wäre es noch möglich.

0

Was möchtest Du wissen?