Wie komme ich zum Jurastudium (mit Fachabitur)

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r BebiGirL17,

leider ist Deine Frage so nur schwer lesbar. Bitte versuche doch, ein wenig auf Grammatik zu achten und genauer zu formulieren. Um möglichst gute und hilfreiche Antworten zu erhalten, ist es wichtig, auf die Frageformulierung und die Rechtschreibung zu achten. Bitte bedenke, dass die Qualität Deiner Frage sich auch stets auf die Qualität der Antworten und Kommentare auswirken kann. Vielleicht hilft es Dir auch, wenn Du Deine Frage vor dem Absenden noch einmal in Ruhe durchliest. Ein gut formulierter und grammatikalisch zumindest weitestgehend korrekter Text wird von der Community ernster genommen. Wenn Du Dir etwas mehr Mühe gibst erhöhst Du also die Chance auf hilfreiche Antworten. Bitte beachte dies in Zukunft.

Herzliche Grüsse

Mia vom gutefrage.net-Support

2 Antworten

evtl über ein kleines Latinum und nen Bachelorabschluss in was auch immer (i-was in die Richtung). Danach kann man ne Aufnahmeprüfung machen und zur Uni gehen.

Oder du machst Rechtsanwaltsgehilfin und nach 5 Jahren Arbeiten kann man glaube auch zur Uni.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BebiGirL17
10.07.2012, 14:24

Das erscheint mir aber als ne Möglichkeit mit der ich mal knapp ne halbe Ewigkeit damit beschäftigt bin damit ich erstmal studieren kann ehe ich eine Richtung gefunden habe und dann auch noch meinen Bachelor habe bin ich doch bestimmt einige Zeit beschäftigt. Oder weißt du wie lange es dauert bis man den Bachelor machen kann und was es für Richtungen gibt?

0

was spricht dagegen, einfach ein Vollabitur zu machen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pankilein
10.07.2012, 14:17

wenn man zu schlecht ist spricht einiges dagegen. ich denke die Frage wird schon einen Sinn haben.

0
Kommentar von BebiGirL17
10.07.2012, 14:32

Dagegen spricht das ich keine 2. Fremdsprache gewählt habe und ich ohne diese nicht angenommen werde.

0

Was möchtest Du wissen?