Wie komme ich zu einen Vertrauensarzt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Setze dich mit deiner Kasse in Verbindung, die schicken dich zum Vertrauensarzt, dieser entscheidet inwieweit die Op. notwendig ist und von der Kasse übernommen werden kann. Aber: ohne die Unterstützung deines Hausarztes kann ich dir keine große Hoffnung machen, ich würde an deiner Stelle zuerst einen weiteren niedergelassenen Arzt hinzuziehen, der dich vielleicht doch unterstützt.

vertrauensärtze sind die ärzte wo man hingeschickt wir, wenn man längere zeit krank ist und im arbeitsverhältnis steht... diese ärzte stellen dann fest, ob eine AU weiter erforderlich ist oder nicht

als privatperson an diese ärzte zu kommen wirst du wohl nur, wenn du dieses selbst bezahlt meistens befinden diese ärzte sich im hause des MEDIZINISCHEN DIENSTES (dort sitzen auch die ärtze, die von den krankenkassen beauftrag werden)

ich empfehle dir direkt bei dir vor ort bei dem medizinischen dienst anzufragen aber ich kann dir gleich sagen die untersuchung wird nicht von der kasse beazahlt werden !

vertrauensarzt - lebst du in der schweiz? bei uns in der klinik läuft eine magenverkleinerung oder ähnliche operationen bei krankhaften übergewichtigen so, daß sie einem psychologen vorgestellt werden. dieser beurteilt die belastung des patienten durch die adipositas - dann gehts an die krankenkasse

Wenn dieser Arzt Dich nicht unterstützt, solltest Du wirklich einen Arztwechsel vornehmen. Ein guter Hausarzt kümmert sich um die Beantragung der Kostenübernahme der Kasse. Den Termin beim Medizinischen Dienst bekommst Du dann automatisch von der Krankenkasse.

ArrowGreen 12.10.2010, 21:18

Ja das will ich schon machen nur das dauert einen zu finden der mich unterstützt das ist heut nicht einfach jemand zu finden.

0
Nachtflug 12.10.2010, 21:18
@ArrowGreen

Da würde ich mal herumfragen und mir jemanden empfehlen lassen, der wirklich engagiert ist und helfen will.

0
user531 12.10.2010, 21:21
@ArrowGreen

@nachtflug... das ist nicht ganz korrekt was du sagst ! auf grund der regelungen der gesundheitsreform haben ärtze auch nicht mehr die möglichkeit solche anträge zu stellen (kostengründen), des weiteren muss solch ein antrag vom arzt gestellt werden, weil eine magenverkleinerung gesundheitlich dringend erforderlich ist, zumal solch eine OP auch erhebliche risiken darstellt

des weiteren kommt es auch darauf an, wo der fragesteller versichert ist, vieles ist eine kann aber keine muss leistung bei den kassen geworden und mich sollte es nicht wundern wenn man es so argumentiert, stell die ernährung um und betreibe sport

0
Nachtflug 12.10.2010, 21:23
@user531

Ein Arzt kann sehr wohl solche Anträge stellen. Ob diese dann abgelehnt werden, steht auf einem anderen Blatt. Die Krankenkasse prüft auf jeden Fall die medizinische Notwendigkeit.

0
user531 12.10.2010, 21:25
@Nachtflug

hängt vom arzt ab ! des weiteren muss ein psychologe hinzugezogen werden in wieweit die psyche da mit spielt es spielen viele faktoren eine rolle

0
Nachtflug 12.10.2010, 21:29
@user531

Ja, je mehr Befundberichte der MdK erhält, desto besser ist die Argumentation für die Notwendigkeit.

0
user531 12.10.2010, 21:32
@Nachtflug

ich kann nur aus eigener erfahrung sprechen ich hatte 1999 eine schönheits op die 10000 DM gekostest hat und es mußte zig ärzte konsultieren und der medizinische dienst hat dann entschieden ja oder nein

0
user531 12.10.2010, 21:33
@Nachtflug

ich kann nur aus eigener erfahrung sprechen ich hatte 1999 eine schönheits op die 10000 DM gekostest hat und es mußte zig ärzte konsultieren und der medizinische dienst hat dann entschieden ja oder nein

0

Was möchtest Du wissen?