Wie komme ich wieder zurück ins soziale leben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du hast schon mal selbst erkannt, was das Smartphone, Youtube und das Internet bei dir ausgelöst haben und das ist schon mal der allerwichtigste und erste Schritt zur Verbesserung und zur Resozialisierung Glaub mir, andere merken das nie.

Mit 14 Jahren gehst du ja sicher noch zur Schule. Lasse dein Smartphone daheim und beteilige dich wieder aktiv am Unterricht, stelle Fragen, gib Antworten, interssiere dich für die Themen und für deine Mitschüler, hilf ihnen, rede mit ihnen, sei nett, höflich, freundlich, so dass sie wieder aufmerksam auf dich werden.

So kannst du wieder Freunde finden und kannst deine Noten extrem verbessern und dir selbst noch einen Gefallen damit tun, indem du, wenn es soweit ist, dir einen guten Ausbildungsplatz suchst.

Freunde kann man sich nicht suchen, die findet man und daran muss man festhalten, man darf die Freundschaft nicht vernachlässigen.

Hallo Heffron,

eine Internetsucht ist ernst zu nehmen. In manche Kulturen wird Computerspielsucht oder Internetsucht ernster genommen (Beispiel: China), in anderen eher toleriert (Beispiel: hier). Möglicherweise kann man eine Internetsucht sogar als Krankheit bezeichnen.

Eine Sucht loszuwerden ist sehr schwierig. Kommentare wie "Geh mehr raus" helfen dir wahrscheinlich kurzzeitig, aber auf lange Sicht vielleicht nicht, da du das Durchhaltevermögen nicht besitzt und leicht wieder in sinnlose Spiele oder Videos versinkst und dich zurückziehst, da du das so bereits kennst. Du hast jedoch noch gute Chancen aufzuhören, da es nur 2 Jahre waren. Umgekehrt ist es aber auch in einem kritischen Alter passiert, was daran liegt, dass die meisten Kinder elektronische Geräte viel zu früh bekommen.

Den ersten Schritt, um deine Sucht zu beenden, hast du schon getan. Du hast die Lust daran verloren, weiter zu machen. Das ist der Grundbaustein, auf dem du aufbauen kannst. Du wirst zwar nach wie vor weitermachen, aber es wird dich gleichzeitig ärgern. Wichtig ist nun, dass du in der freien Zeit, die du hast (vielleicht schaust du jetzt 1/2h weniger als früher) die Zeit nutzt, um dein Leben so zu verändern, dass das Handy nicht mehr notwendig ist. Dazu solltest du mit deinen Eltern reden, ob du in eine andere Klasse kommen kannst, ein Hobby ausüben darfst oder mit ihnen mehr unternehmen kannst. Freunde findest du in der Schule oder in Hobbys und selbst ohne Freunde, gibt es tolle andere Dinge, die auch alleine Spaß machen. Dinge, die heute kaum noch wer macht. Instrumente. Sport. Lesen. Zeichnen. Probiere etwas aus. In der Youtube-Zeit selbst, könntest du dir Videos über Handysucht oder Computersucht anschauen. Auf diese Weise lernst du selbst etwas darüber und bekommst wertvolle Tipps, wie aufhören leichter geht. Im schlimmsten Fall kannst du auch deine Youtube-App sperren, indem du dir eine andere App (weiß den Namen nicht) runterlädst, die Apps sperren kann.

Aus einer Sucht selbst herauszukommen ist, vor allem in diesem Alter, sehr schwierig. Du solltest dir daher Unterstützung suchen. Entweder du findest Freunde, die selbst nicht spielen und dadurch einen guten Einfluss auf dich haben oder du lässt dir von Vertrauenslehrern, deinen Eltern, dem Schulpsychologen oder einem echten Therapeuten dabei helfen. Bitte verstehe aber unbedingt, dass es nicht von heute auf morgen geht, okay? Von einer Sucht wegzukommen dauert sehr lang. LG

Geh wieder in die Schule! Dort kannst du dir nämlich Freunde aneignen. Sonst musst du halt gucken, dass du mehr rauskommst und dich mit Leuten oder Personen in deinem Alter unterhälst und deren Interessen herausfindest. Vielleicht findest du deren Hobbys ja interressant und du kannst mit ihnen jenes dann ausüben.

Heffron 28.06.2017, 23:31

ich gehe zur Schule ich komme mit den Leuten da nicht klar weil ich a - 3-5 Jahre jünger bin als die in meiner Klasse (ja einer ist 18) und b - ich total schüchtern bin

0
TheActualOne 28.06.2017, 23:33

schonmal mit deinen Eltern versucht darüber zu reden ob du die Schule wechseln kannst?

0
xXxoxo 29.06.2017, 00:59
@TheActualOne

Das wäre vielleicht nicht so gut. Mir würde das z.B. gar nicht gefallen, als schüchterner Mensch

0

Was möchtest Du wissen?