Wie komme ich von Drogen und Alkohol los?

15 Antworten

Bisher hast du nur Kumpels gehabt, in der Therapie oder der Gruppe findest du, vielleicht zum ersten Mal, Freunde. Du wirst staunen, wie gross der Unterschied ist!

Wenn es irgendwie machbar ist solltet Ihr unbedingt umziehen, und zwar so weit weg wie möblich. Das macht bestimmt vieles leichter und gute DROBs gibt es überall.
VIEL GLÜCK ICH DRÜCKE EUCH DIE DAUMEN.

Ich kenne es nicht, ich war nie jemand der sich dem Gruppenzwang unterworfen hat. Du sagst, es seien gute Freunde. Gönn dir mal einige stille Momente und überlege ganz genau, ob diese Freunde wirklich so gut sein können. Was machen sie? Helfen sie dir? Nein! Unterstützen sie dich bei deiner Therapie? Nein! Nehmen sie Rücksicht darauf, das du nichts mehr konsumieren willst? Nein! Bist du jetzt noch sicher, dass diese Leute wirklich deine Freunde sind? Freunde unterstützen sich, helfen sich gegenseitig und nehmen Rücksicht aufeinander, sie versuchen nicht, einem das Leben schwer zu machen. Vielleicht solltest du dir einen neuen Freundeskreis aufbauen. Geh in irgendeinen Verein, vielleicht Selbstverteidigung oder sonstiges, dort lernst du eine Menge neuer Leute kennen, die dich nicht wieder in den Drogensumpf ziehen.

Was möchtest Du wissen?