Wie komme ich von Deutschland aus in die amerikanische UFC?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der UFC Verband wählt aus, wer mitmachen darf, da kannst Du nicht einfach hingehen. Du solltest also viel trainieren, das hilft auf jeden Fall. In Deutschland wäre dann wohl MMA am besten.

Dann machst Du Wettkämpfe und gewinnst die auch. Dann machst Du bei den IMMAF Open Championships mit und kommst mindestens unter die ersten 10.

Dann fährst Du in die USA und machst da MMA Turniere mit. In der Zwischenzeit polierst Du Dein Englisch auf. Vielleicht hast Du in der Zwischenzeit ja auch schon einen Sponsor, der Dir die Teilnahme an amerikanischen Turnieren bezahlt.

Wenn Du dann da auch so ziemlich alles aus dem Ring haust oder Spezialist für Aufgabetechniken bist, wirst Du möglicherweise eingeladen. Du hast jedenfalls viel Arbeit vor Dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erfahrungen im Kampfsport, einen Manager der Kontakte in den USA hat um einen Kampf zu organisieren, sehr sehr viel Talent und Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
UFCLover 29.12.2015, 22:14

kannst du mir vielleicht sagen wie gut ich sein muss um da reinzukommen und gibt es da ärtze die einen auf krankheiten kontrollieren und einen dann nicht in die ufc lassen :((((

0
Fujin 29.12.2015, 22:18
@UFCLover

Also du solltest Profi sein sprich viele Kämpfe gehabt haben und die meisten davon gewonnen, auch solltest du einen Gewissen Bekanntheitsgrad haben um überhaupt wahrgenommen zu werden. In der Profi Sportler Szene ist es üblich, dass man von Ärzten gecheckt wird, sollte man nicht körperlich dafür geeignet sein wird man nicht zugelassen um das Wohl des Sportlers zu schützen.

0

In dem du Gute Kämpfe hast oder irgendwie anders berühmt bist, die wollen ja am Ende nur Geld machen. Deshalb würde Tom Cruise sofort in die UFC kommen wenn er will. 

Wenn du Tickets verkaufen würdest dann nehmen se dich auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?