Wie komme ich von der Spielsucht weeg?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zeig die Betreiber an, dann schlägst du zwei Fliegen mit einer Klappe. Die werden zurecht bestraft und lassen dich im großen Umkreis garantiert nicht mehr rein, denn die tauschen sich aus ;-)

Ist nicht so leicht denke ich..

0
@goodlife7

War auch mehr als Spaß gedacht. Man weiß ja nie, was denen dann einfallen würde. Richtig aber wäre es. Ging mir übrigens mit 15 ähnlich, allerdings mehr mit Flippern damals. Als mir deswegen ständig das Geld ausging, zwang ich mich irgendwann diese Locations nicht mehr zu betreten. Da merkte ich erst, dass ich süchtig geworden war. Ging dann aber nach ein paar Tagen weg und ging da auch nie wieder hin - außer mal ne Pommes zu holen. Wenn man jung ist, ist es ein weniger einfacher weg zu kommen, da das "Hirn" noch flexibler ist. Wenn du das nicht selber schaffst, solltest dringend mit einem Arzt darüber offen und ehrlich reden. Viel Glück.

0

Danke!!

0

Du solltest mit jemanden darüber reden der dir helfen kann. Eventuel mit deinen eltern weil nur sie in der lage sind in dein leben (positiv) einzuwirken. Ist zwar unangenem,aber wenn du nichts unternimmst wird es schhlimmer und schlimmer

ich krieg übelst schläge wenn ich meinen eltern davon erzähle.. gibt es da keinen arzt oder sowas mit dem ich reden kann?

0
@goodlife7

Ein arzt hilft dir nicht weiter. Er macht nur seinen job und geht nach 8std. nach hause.  Eine selbsthilfegruppe wäre evt. sinnvoll.

ich war selbst spielsüchtig ung hab ca. 20.000€ verzockt. 

Du musst dich jemanden anvertrauen, der dir nahe steht (schwester, tante). Falls du ein konto hast, gib die karte deine karte der person. Die darf dir die karte nicht wiedergeben, du bist gefährdet mit dem geld in die spielhalle zu gehen, also bist du nicht mehr in der lage damit umzugehen, das musst du selbst einsehen.

Du musst auf jeden fall abstand zu den automaten bekommen und neu lernen Damit du klare gedanken fassen kannst. Überleg dir eine strategie wem du dein konto anvertrauen kannst (du bist ja aktuell nicht mehr in der lage dazu)

Schaue dir jeden tag youtube videos über spielsucht und deren folgen an. Hab respekt vor der spielsucht, sie kann dich jederzeit wieder einholen, aber du musst lernen nein zu sagen.

Ich persönlich mitlerweise geb mein hart verdientes geld den prustituierten aus als den automaten: da bekomme ich wenigstens was dafür

Das wichtigste ist: du musst es auch wirklich wollen

0
@spugy

Du bist jung und die Summe die Du verspielt hast hält sich sicherlich noch in Grenzen.   Bei mir waren es ca. 20000€. Bei anderen süchtigen geht es da um 40.000€ - 50.000€. Zieh die Notbremse solange es noch geht!

- Du hast es mit einer ganzen Industrie zu tun: Mathematiker, Informatiker, Spieleentwickler, Soundtechniker, Animateure sogar Psychologen, die alle Studiert haben, und diese Leute haben nur eine Aufgabe: Die sollen Automaten entwickeln damit du solange wie möglich am Automaten spielst. Und du bist ihr Opfer !! Du bist der lebende beweis, dass sie einen guten Job machen.

Man kann das aber noch anders sehen: Bei spielsüchtigen/gefährdeten  Menschen ist das Belohnungssystem im Gehirn im alltäglichen Leben sehr schwach. Wir bekommen wenig Anerkennung für das was wir tun.

Gehen wir in die Spielhalle ist das Ambiente ist sehr angenehm und das Personal sehr freundlich und sie akzeptieren dich. Du fühlst dich dort wohl. Dann nimmst du ein Automaten und wirfst Geld rein. Im Idealfall Gewinnst du am Automaten. Das ist pures Glücksgefühl für unser Belohnungssystem. Das Gehirn will das wieder haben, und das ist das Problem. Am ende bist du nur noch auf der Jagt nach diesem Glücksgefühl.

Ich spreche aus eigener Erfahrung. ich bin mittlerweile über 7 Jahre ohne Spielothek ausgekommen, aber ich hab den Respekt vor der Spielsucht nie verloren, den ich weiß, dass die Spielsucht mich fertig machen kann wenn ich wieder anfange zu spielen. Um das zu verhindern gucke ich mir regelmäßig Videos über spielsucht an und habe viel daraus gelernt.

der 1. Schritt davon loszukommen ist, dass du mit jemanden aus deiner Familie darüber redest. dann zur Selbsthilfegruppe

der nächste Schritt ist Du musst deine Bankkarte jemanden geben, der dir die karte auf jeden fall nicht zurück geben darf.

Du brauchst abstand damit du klare Gedanken fassen kannst.

Viel Erfolg

0

ohwehh , melde sowas der Suchtberatungstellen, weil es eigentlich gar nicht möglich ist unter 18 Jahren an solche Kiste zuspielen.

rede mit deinem Eltern, oder vertraue dich einem Lehrer an.

jeder Anbieter bei dem du unter 18 jahre spielst macht sich Strafbar...... und er sollte dich davon abhalten dass du überhaupt je eine Münze in so eine Kiste wirfst!

Was möchtest Du wissen?