Wie komme ich von der 10. Klasse zum Abitur?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du wirst an keinem Gymnasium angenommen, weil du den qualifizierenden Abschluss nicht geschafft hast. Das ist die formale Voraussetzung für eine Annahme. Welche Noten man dafür genau braucht, sind von Bundesland zu Bundesland verschieden. In NRW musste man zu meiner Zeit in allen Hauptfächern im Durchschnitt eine 3 haben und durfte nicht mehr als eine 5 im Nebenfach haben. Da müsstest du dich mal informieren. Wenn du aufs Gym willst, musst du diese Qualifikation erst einmal nachholen. Direkt nach der m.R. kann man nicht studieren, auch nicht an Berufskollegs. Das Maximum wäre die allg. Hochschulreife. Wo du die machst ist wurscht, auch wenn diese später eine bestimmte Ausrichtung hat. Auch mit der Fachhochschulreife kannst du später studieren. Zu den Unterschieden siehe hier: http://www.gutefrage.net/tipp/was-ist-der-unterschied-zwischen-fachhochschulreife-fachabitur-und-fachgebundener-hochschulreife

Für ein abitur bräuchtest du ein realabschluss mit quali. Den kannst du machen z.b. durch ein BGJ oder durch eine abgeschlossene ausbildung.

Carlystern 13.09.2013, 22:10

Realschulabschluss kann man nicht zweimal machen. Es gebe eine Möglichkeit. Erst Ausbildung und dann Abendgymnasium.

0

Wenn dein Ziel Fachhochschulreife ist, ich glaube dann zählt eine Ausbildung genau so.

Mach zuerst eine Ausbildung. Arbeite dann einige Jahre in dem erlernten Beruf. Besuche dann das Abendgymnasium. Dann könntest du das Abitur schaffen, wenn du dich anstrengst.

Ich gebe dir jetzt den Tipp, die 10. Klasse einfach noch einmal machen und dann das Abitur.

Was möchtest Du wissen?