Wie komme ich von canabis los?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mach dir deine Ziele und Gründe fürs aufhören klar und halte sie zB
auf einem Zettel fest der irgendwo hängt wo du ihn oft siehst, suche vor
allem positive Dinge heraus die auftreten werden wenn du nicht mehr
kiffst.

Sorg für Ablenkung. Versuch ein neues Hobby, mach irgendetwas was dich auslastet wenn du Lust aufs kiffen hast.

Sag
deinen Freunden und deinem kiffenden Umfeld dass du nicht mehr kiffen
willst und dass sie dir nichts anbieten sollen und aufpassen dass du
nicht mehr kiffst. Brich zur Not den Kontakt ab.

Sorg für eine
geregelte Tagesstruktur. Habe Zeiten bei denen du auf keinen Fall high
sein darfst (Famillienessen, Schule, Job, etc).

Dosiere vielleicht auch langsam ab. Kiffe über die Zeit immer weniger bis du gar nicht mehr kiffst.

Ist nur eine Frage der Willenskraft, das schaffst du

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So dumm es sich anhört, aber alles was du tun kannst/Musst um aufzuhören:

Aufhören

Cannabis macht dich höchstens psychich abhängig, was heist, dass dein "Geist" dir sagt, dass du Cannabis brauchst, aber keinerlei Körperliche Entzugserscheinungen bekommst wenn du nix hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trenn dich von Menschen, die dich dazu verführen weiter zu kiffen.

Und lass dir helfen, sprich  mit deinem Hausarzt darüber, er wird wissen was zu tun ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede mit deinem Hausarzt.
Der kann Dir sicher helfen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?