Wie komme ich vier Jahre nach der Scheidung aus dem ehelichen Mietvertrag raus, ohne dass der Vermieter ihn auflösen kann?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Falls beide Eheleute sich einig sind, reicht es aus, wenn sie gemeinsam dem Vermieter mitteilen, dass die Wohnung an einen der Eheleute überlassen wurde. Dieser Ehegatte übernimmt dann automatisch den Mietvertrag allein. Anders als im Zeitraum vor der Scheidung kommt es nicht darauf an, ob der Vermieter überhaupt damit einverstanden ist.
Derjenige Ehegatte, der in der Wohnung bleibt und den Mietvertrag allein fortsetzen will, kann nach der Scheidung vom anderen Ehegatten verlangen, dass dieser sich an der gemeinsamen Mitteilung an den Vermieter beteiligt.
Falls eine solche gemeinsame Mitteilung an den Vermieter nicht zustande kommt, kann außerdem nach der Scheidung jeder Ehegatte vom anderen Ehegatten verlangen, dass die Wohnung gemeinsam gekündigt wird. Dieser Anspruch lässt sich auch einklagen.

http://www.scheidung-online.de/mietvertrag-us/mietvertrag-ehewohnung-1/wie-kommt-man-aus-dem-mietvertrag-heraus/index.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Weisheitssucher 30.11.2015, 10:20

Danke für die ausführliche Antwort. Die Mitteilung käme schon zustande, die Frage ist bloss, ob das auch noch vier Jahre nach der Scheidung geht.

0
brennspiritus 30.11.2015, 10:23
@Weisheitssucher

Da gibt es meines Erachtens keine Frist. Probieren - dann muss der Vermieter kommen. Da es Mietrecht ist, besser vorher eine Rechtschutzversicherung abschließen, dann könnt ihr den Dingen gelassen entgegenblicken.

0

Das wäre eine Vertragsänderung die ohne Zustimmung aller am Vertrag beteiligten Personen nicht möglich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?