wie komme ich schnellstmöglich aus meinen riester raus

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du hast weiter unten mal geschrieben, dass du dich zu diesem Abschluß beschwatzen hast lassen. Anscheinend hat dich jetzt irgendjemand "eines besseren belehrt". Also du hast zwei Empfehlungen, die einander entgegenstehen. Falls ich mich täusche, dann kannst denn folgenden Text getrost vergessen. Ach ja, meine Antwort auf deine Frage: 1. Anfrage bei dem Anbieter wieviel du bei einer Kündigung ausbezahlt bekommst (wenn es dich denn überhaupt interessiert) und 2. Kündigung des Vertrages mit der Bitte um Auszahlung deines Guthabens. Aber jetzt:

Wenn du immer das machst, was dir der empfiehlt, der gerade bei dir am Tisch sitzt, dann wirst du sehr arm in die Rente gehen, das nennt man Lehrgeld zahlen.

Mein Tipp: Stelle die Frage anders. Bestehenden Riester auflösen für XXX-Empfehlung, oder welchen Rat habt ihr für mich? Und vielleicht noch ein paar Informationen zum aktuellen Status (Familienstand, Alter...) Du wirst einige Anworten erhalten, die dir helfen eine eigene Meinung zu bilden, das sollte besser helfen als nur die Frage nach der Auflösung des bestehenden Vertrages! Schließlich ist es doch immer deine Entscheidung wohin du dein Geld zahlst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von merlota
19.10.2011, 08:56

ja, ich hatte mich damals beschwatzen lassen, war auch ein leichtes Spiel da gerad meine Mutter gestorben war und ich eh auf der Bank öfters zutun hatte!!! Danke dir nochmal's für deine ehrliche Antwort. ,-) Ja , hatte nachgefragt und dies auch schriftlich alles abgeklärt oder besser klären wollen.... Deren Aussage war und bleibt, das ich nix rausbekomm da die Fonds z.Z schlecht stehen....heho...ich sollte noch zwei drei Monate warten zw Kündigung. Ich glaub bis zum Jahr "2028" was werden wir da noch an Rente bekommen und der gute Euro heut nix wert und morgen...was ist morgen...ich lebe jetzt und hier!!!

0

Hi, rufe deine Gesellschaft an und lass dir den aktuellen Rückkaufswert mitteilen! Dann siehst du das die Förderungen vom Staat zurüchgerechnet werden und kaum noch Geld überbleibt, besonders in den ersten Jahren. Die Abschlusskosten fressen deinen Beitrag in den ersten 5 Jahren auf. 50 % sollten sein, aber das wirst du nicht bekommen! Es ist besser langfristig die Beitragsfreistellung zu lassen und dann mit Rentenbeginn paar "Kröten" zu bekommen. Gruß constein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von merlota
19.10.2011, 10:09

ich danke dir für deinen kommentar, ich weis leider ist dies wohl so! Hab jetzt auch weiterhin beitragsfrei gestellt. lg merlota

0

Einen "Riestervertrag" zu kündigen ist natürlich möglich, allerdings müßtest Du dann vom derzeit vorhandenen Rückkaufswert noch die bisher bezogenen staatlichen Förderungen und ggf. erhaltenen Steuererstattungen abziehen. Den Rest würdest Du ausgezahlt bekommen. Einzige Ausnahme: Du überträgst den Vertrag in einen Wohnriestervertrag oder zu einem anderen Riesterrentenvertrag. Warum willst Du eigentlich kündigen ?

Gruß Thomas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von merlota
19.10.2011, 09:06

ich grüße dich Thomas, ja dies weis ich jetzt auch leider ist es so!! Aber ist mir auch schon egal möcht nur mein eingezahltes zurück. Warum ich kündigen will, weil ich nix davon halt, hab es damals abgeschlossen, da es die Maklerin gut meinte mit uns, eine kleine absicherung für meinen sohn, denn ich sollte daran denken wenn mir was passiert, das er die summe ausgezahlt bekomm.......was sich dann später herausstellte das er auch nur das eingezahlte heraus bekommt...also von da.. und dann was ist im Jahr 2028 ...lg merlota

0

Das kannst Du den Vertragsbedingungen entnehmen. Die Vorgehensweise ist aber sehr klein gedruckt. Da man der Frage nicht genau entnehmen kann, welcher Tarif da abgeschlossen wurde, kann man hier dazu schlecht was sagen. Aber ob Du ggf. mal eben 50% des Eingezahlten zurückbekommst ist fraglich. Sollten Sperrfristen noch nicht erfüllt sein, sind ggf. staatliche Zuschüsse sowieso weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von merlota
14.10.2011, 09:33

tarif AV -ARDG na ja was auch immer dies heißt ;-)

0
Kommentar von JaAl11
15.10.2011, 13:49

Welche Sperrfristen? Wird die RiesterRente gekündigt sind die staatlichen Zuschüße und ggf. erhaltene Steuerrückerstattungen zurückzuzahlen.

0

Hallo,

ein Makler kann gar nicht unabhängig sein, da er von der Abschlußprovision lebt! Nur ein bestellter Honorarberater kann unabhängig beraten....

Zum Riester: Die Förderungen und evtl. Steuervergünstigungen, falls welche geflossen sind, sind zurückzuzahlen, wenn der Riester vorzeitig gekündigt wird. Beitragsfrei lassen oder Anbieter wechseln und weiter zahlen und die staatlichen Förderungen bekommen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von constein
15.10.2011, 11:50

Hi, Warum kann ein Makler nicht unabhängig sein? Aus allen Anbieter (die mit Makler arbeiten) suche ich die Produkte die der Kunde wünscht, benötigt oder sinnvoll erscheinen!? Durch ein Beratungsprotokoll bin ich verpflichtet (EU Bestimmungen) alles zu dokumentieren und meine Empfehlung zu begründen. Das es immer noch Kollegen gibt gibt die dem"Pferd Turnschuhe verkaufen" wird es leider immer geben. Wer hier nur auf die Provision schaut ist langfristig schlecht beraten. Die Transparents über Internet und aktive Mitberwerber ist zu groß um hier zu schludern. Außerdem werden immer mehr Produkte auch von Maklern über Maklerpools eingereicht und die Provisionen sind dort alle fast identisch. Ob die Qualität der Beratung vom Honnorarberater besser ist als vom Makler ist, möchte ich Frage stellen. Nur wer aktiv immer die"besten Produkte" für seine Kunden sucht, ist marktgerecht unterwegs. Welches Interesse hat der Honnorarberater alle neuen Produkte zu prüfen, zu berechnen und eventuell zu betreuen? Nichts ist perfekt- es kommt immer auf die Enstellung des Maklers oder Beraters an. Geld verdienen müssen alle! Gruß constein

0

Es ist völlig egal wo du eine sogannte Riester-Rente abschließt, die einzigen die von dieser schön geredeten Anlage profitieren sind nur der Staat und die Versicherung. Die Riester-Rente ist einfach nur ein nutzloses Produkt. Die in der Riester Rente enthaltenen sehr hohen Gebühren fressen die Zinsen soweit auf, das die Rendite auf dem Niveau eines Sparbuches liegt. Und dann müßte ein heute 35jähriger Sparer mindestens 75 Jahre alt werden, nur um von seinen eigenen Einlagen und den Zuschüssen zu profitieren. Auch ein Versicherungswechsel bringt auch nur weitere Kosten. Einfach Beitragsfrei stellen damit die Zuschüsse nicht zurückgebucht werden und das Geld lieber anderweitig investieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

frage bei der versicherung nach! Du wirst aber nicht wirklich viel herausbekommen können. Besser : lasse ihn Beitragsfrei weiterlaufen und evtl. kannst Du ja in ein paar Jahren wieder einzahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von merlota
14.10.2011, 09:30

bei der versicherung hatte ich schon nachgefragt, diese versuchen dir nur wieder etwas aufzuschwatzen!!! Eigentlich möcht ich da nur raus, aber wenn ich jetzt bei der kündigung geblieben wäre dann Alles weg .....aber ich danke euch, hätte ja sein könen es gäbe da irgentwie einen trick

0

Die Frage sei erlaubt, warum willst Du den Vertrag auflösen ?

Bei Riester Verträgen kann man den Anbieter und somit auch das Produkt wechseln wenn man mit dem jetzigen nicht zufrieden ist oder damit auch nicht klar kommt.

Besser wäre diesen Vertrag von einem unabhängigen Makler prüfen zu lassen, eventuell gibt es Möglichkeiten den Vertrag rück abzuwickeln wegen Fehlern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von merlota
19.10.2011, 10:14

hey, ich grüße dich, ich möcht einfach den vertrag kündigen, wie schon gesagt, halte ich nix davon! Meinst ich sollte den mal prüfen lassen, aber ich glaub nicht das da ein fehler unterlaufen ist, wird schon alles seine richtigkeit haben. hab diesen jetzt wieder beitragsfrei gestellt auf ungewiss.

0

Bis jetzt haben mal Thommy06 und Sgt.Miller die einzigen richtigen Ratschläge dazu ausgegeben ! HG DerMakler

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?