Wie komme ich schnell wieder aus diesem Arbeitsvertrag raus?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

"Sie wollten von mir meine Kontodaten und die Krankenkassen Daten usw
haben aber die habe ich denen dann nicht gegeben weil ich da eigentlich
nur ganz schnell wieder weg will. "

Herrgott, hilf! Solch eine böse Firma, die wollen doch tatsächlich wissen, an wen sie ihren Lohn zahlen müssen. Sorry, aber bei einer solchen Frage kann ich nur noch sagen: Geht's noch? Dein zukünftiger Arbeitgeber MUSS dich bei einer KK anmelden und er möchte auch wissen, wohin er den Lohn schicken soll. Mal angenommen, es ist ein seriöse Unternehmen.

"Dann hatte ich ein Vorstellungsgespräch und mir wurde nach ein paar
Stunden dann gesagt dass ich am nächsten Tag schon anfangen kann. "

Das soll komisch sein in einer Zeit, wo Arbeitnehmer gesucht werden? Was hast du erwartet?

"Nach 2 Tagen habe ich feststellen müssen dass ich gar nicht die Arbeit
mache, auf die ich mich beworben hatte und dass die Menschen dort alle
total fies zu mir sind. "

Das sieht ja noch ein wenig handfester aus. Die sind alle fies zu dir? Musst du womöglich arbeiten? Dass auch du vielleicht an dir arbeiten solltest, könnten doch auch sein, oder nicht?

Zum Schluss die eigentliche Frage: worauf hast du dich denn beworben und welche Stelle hast du erhalten?

ja man ich bin voll deiner Meinung ich frag mich wie alt Laura ist vllt 72 ?

Hört sich wie meine Oma an .

Die wollen meine Kontonr. ! damit wollen die mein Konto leer räumen !

Warum zahlen die mir denn mein Lohn nicht mit BAR Geld !

Äh wegen Sozialversicherung, wegen Lohnsteuer oder weil Schwarzarbeit illegal ist  ?!

Ach Quatsch ! ich hab neulich im Fernsehen gesehen das die das so machen müssen !

0
@Charonmond

Tja manche Leute wie Laura sind halt so abgespaced den kann man nicht mehr helfen .

Ich muss auch sagen Viele sind froh wenn man sofort ein Arbeitsvertrag bekommt bestenfalls auch ohne Bewerbungsgespräch 

Aber Laura ist da skeptisch und sagt dann lieber ab ^^

Ist schon schlimm wenn Leute lieber auf ihr Unwissen + Paranoir hören, ich versteh immer nicht wie solche Menschen überleben können .

0

Nach 2 Tagen habe ich feststellen müssen dass ich gar nicht die Arbeit mache, auf die ich mich beworben hatte und dass die Menschen dort alle total fies zu mir sind. Sie wollten von mir meine Kontodaten und die Krankenkassendaten usw haben aber die habe ich denen dann nicht gegeben weil ich da eigentlich nur ganz schnell wieder weg will.

Das ist nicht so einfach, es sei denn Du kannst diese tätig gar nicht ausüben.

Das Problem ist nur, dass ich nicht kündigen kann weil ich dann doch kein Geld mehr vom Amt bekomme wegen den 2 Tagen und alle Mühe umsonst war. 

Richtig, es sei denn man kann es entsprechend begründen.

Ich bin total ratlos und habe mich erstmal krankschreiben lassen diese Woche.

Der Arbeitgeber zahlt in den ersten vier Wochen ei ner Beschäftigung nicht und Du musst sofort zur Krankenkasse um Krankengeld zu beantragen.

Dem Amt habe ich auch noch gar nicht gesagt dass ich einen Job habe, 

Umgehend machen sonst gibt es Sperre!

Der neue Arbeitgeber hat auch wie gesagt nur den Arbeitsvertrag von mir und keine weiteren Daten. 

Oh, er hat Namen, Geburtsdatum, Adresse usw.

Vielleicht muss das Amt auch davon gar nichts mitbekommen.

Ist nur blöd, wenn es herauskommt.

Oder soll ich doch meine Daten geben und mich so lange krankschreiben lassen bis ich gekündigt werde?

Das wäre ein Weg.

Weil die Zeit, die ich dort gearbeitet habe, würde ich gerne auch bezahlt bekommen. 

Tja, aber das ist Krankengeld welches nun mal maximal 70% vom Netto ist und es kann sein( Bin mir da aber nicht sicher), das aufgrund fehlender Berechnungsgrundlage Du nur das erhälst was Du Arbeitsaufnahme erhalten jast.

Und zum Amt gehen und denen alles erklären kann auch schief gehen.

Schweigen ist ganz schlecht, da wissen die gleich bescheid. Angriff ist die beste Verteidigung.

 LG

Das einzige wirklich Vernünftige, was du meiner Meinung nach tun kannst ist, weiter nach einem geeigneten Job zu suchen und derweil den ungeliebten Job auszuüben. Wenn du dich dazu herablässt, deinem derzeitigen Arbeitgeber deine Konto- und Krankenkassendaten mitteilst, bekommst du dafür sogar deinen Lohn und bist krankenversichert.

Wenn du dann was Besseres gefunden hast, kannst du deine jetzige Stelle kündigen und fertig. So bist du nicht vom Arbeitsamt abhängig, verdienst Geld und hast trotzdem die Aussicht, etwas zu finden, was deinen Bedürfnissen eher entspricht.

Man kann auch mal ein paar Wochen (oder Monate) eine ungeliebte Arbeit machen, das müssen viele. Das Leben ist nun mal kein Wunschkonzert.

Und gib dem Amt schnellstens Meldung, dass du wieder arbeiten gehst. Sonst wirst du echte Probleme bekommen!

Ach ja, und wenn du einigermaßen gut gelaunt an deinen Job gehst, kann es sogar sein, dass sich das Verhältnis zu deinen Mitarbeitern bessert und sie nicht mehr so "fies" zu dir sind. Wie man in den Wald ruft, so schallt es zurück!

Dort weiter arbeiten ist für mich keine Option. Die Frage ist wie ich da am besten wieder raus komme. Hättest du dazu eine Idee?

0
@LauraaaaaTeresa

Dann wirst du kündigen müssen und die Sperre vom Arbeitsamt in Kauf nehmen. Oder mit dem Chef reden, ob er sich bereit erklärt, dich zu kündigen. Eine andere Option gibt es nicht.

0

Was möchtest Du wissen?