Wie komme ich ohne Aufstieghilfe aufs pferd?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nimm dir die Zeit, ihr beizubringen, an oder neben allen möglichen hohen dingen ruhig stehen zu bleiben. Ich benutze tiefe ackerfurchen, mauern, findlinge, baumstämme, rasenwalze, bänke, Mülleimer uvm.

Früher stellte ich meine Pferde einfach hinten tiefer und sprang einfach wie beim voltigieren drauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da helfen nur gute Wanderschuhe - um das Pferd so lange weiterzuführen, bis man eine geeignete Aufstiegshilfe findet.

Leute, die das ohen eine solche schaffen, müssen sehr sportlich sein. In jungen Jahren schloß ich Wetten, ab, dass ich auf  jedes ungesattelte Pferd, welches eine gute Mähne hatte und stillstand, rauf kam.

Heute komme ich ohne Aufstieghilfe mit Sattel grade noch auf ein Pony von 130cm....

Tut mir leid, aber einen wirklichen  " Trick" dafür gibt es wohl nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

meine stute kennt das kommando "einparken". dabei bewege ich sie neben was auch immer und sie bleibt mit ihrer schulter daneben stehen. allerdings kennnt sie auch übern hintern absteigen. mag auch nicht jedes pferd. erfordert beides training, also nix zum einfach nachmachen. aber sehr effektiv in der anwendung;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Baumstamm, Erdhügel, Steine... ;-)

Wenn du extrem sportlich bist auch indem du dich neben ihr Vorderbein stellst, deine Hände in die Mähne, mit dem Bein was vom Pferd weg ist Schwung holen und dann dieses Bein fix über ihren Rücken auf die andere Seite schwingen! 

Guck dir mal Indianer Filme an, klappt, ist aber nichts für unsportliche ;-) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von verityfabi
17.10.2016, 23:08

dann ist es nix für mich 😂😂😂 ich bin nicht sofort beweglich also ich bin zwar sportlich aktiv und auch sehr sportlich allgemein aber ich zweifle stark an meiner sprungkraft... Diese hat mich nicht zum ersten Mal enttäuscht

1

Vielleicht kannst du ihr beibringen zu knien? Also vorne leicht runterzugehen? Das würde sicher helfen. Ist aber eine sehr langwierige Sache. Das habe ich auf einem Hof schonmal entdeckt, die Reiterin kam zu ihrem Schwarzen Hengst und der ist dann vorn abgesunken und hat sie aufsteigen lassen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von verityfabi
17.10.2016, 23:09

stimmt das wäre eine super Idee danke ☺

0
Kommentar von Cwaay
17.10.2016, 23:25

Ich hoffe das ist nicht all zu schwer. Und du hast dabei Erfolg! Das würde dir nämlich sehr viel weiterhelfen. Viel Glück !

0
Kommentar von Viowow
19.10.2016, 09:42

das ist aber auch das klischee schlechthin: die reiterin kam zu ihrem schwarzen hengst und der ist dann vorn abgesunken..." zirzensik braucht, wie alles andere, jahrelanges training,und vor dem knien lernt das pferd erst verbeugen und kompliment. das geht also nicht so schnell...

0
Kommentar von Cwaay
19.10.2016, 10:51

Also mein Pferd damals konnte einfach nur reiten. Und der wollte es auch nicht anders. Ohne Sattel aufsteigen erst recht nicht.

0

Gar nicht. Auch nicht mit Sattel. Aber mit etwas Phantasie und einem.gut erzogen Pferd findet man überall eine Aufsteighilfe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von verityfabi
17.10.2016, 23:07

Also einige kommen so aufs pferd... Ich frage mich nur wie

0
Kommentar von Car0xxxx
18.10.2016, 02:57

Warum auch nicht mit Sattel??

0

Wie groß bist du? 164 ist jetzt ja nicht so groß. Mit Anlauf bringt meistens ziemlich pltözlich, ziemlich viel Gewicht auf den Rücken. Bein rüberschwingen und mit den Armen hochziehen. Fürs Pferd angenehmer ist eine Aufstiegshilfe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?