Wie komme ich in Latein (9.Kl.Gym.) wieder mit?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

http://dieter-online.de.tl/Wie-wird-man-schlecht-in-Latein-f-.htm

Das Wichtigste sind tatsächlich diese Konstruktionen. Da ihr in den Hausaufgaben sicher nur noch übersetzt, kann man die Vokabeln nachschlagen. Man braucht nur einen Animus, wenn man eine flektierte Form bekommt und das Stammwort nicht gleich weiß. Aber bei FragCaesar kann man online auch flektierte Formen abfragen.
Bei Arbeiten musst du mal dein Fremdwörtergedächtnis herumspielen lassen.
Und lern ein paar Präpositionen bzw. die aus ihnen gemachten Vorsilben (cum ⇒ con-, com-; ad ⇒ acc-, ass-, amm-  etc.), um abgeleitete Verben (Komposita) zu erkennen.
Und dann: Arschhoch!

Im Notfall hier helfen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lerne täglich! 20 neue Vokabeln und wiederhole 30-40 Vokabeln, die du schon gelernt hast. Du hast bei der Klausur nicht genug Zeit, um alles nachzuschlagen. Für die Grammatik wirst du vermutlich Nachhilfe brauchen. Viel Erfolg B.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fang einfach an, die Lücken der letzten 2 Jahre aufzuholen. Hier rächt sich die Faulheit!!

Vermutlich wirst du aber auf die Schnelle nicht 2 Jahre Latein aufholen können.

 Wie willst du etwas übersetzen, wenn du weder die Vokabeln, noch die Grammatik kannst? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nataira
30.03.2016, 21:42

Wörterbuch! :D Latinum in der 10. mit 13 bestanden, in dem ich ne Woche vorher alles angeguckt und dann die Vorbereitungszeit genutzt habe um wie wild Vokabeln zu suchen. Und bei Latein finde ich es ziemlich fies alles auf Faulheit zu schieben, die meisten Lateinlehrer sind einfach unbrauchbar und ich kenne kaum nen Schüler, der da wirklich nen Durchblick hat.

0

Gibs auf, ich mach in zwei Wochen Abi undx Latein hab ich bis heute nicht geblickt. :D

Aaber, wie ich das machen würde, wenn ich wollte: Du hast doch sicherlich ein Buch? (wenn nicht kannst du dir vielleicht eins besorgen) und dann fang einfach nochmal von vorne an und guck was du schon kannst (ist meist mehr als man denkt) und wiederhol den Rest. Außerdem gibts ja in jeder Klasse immer einen der alles suuuper ordentlich mitschreibt, vllt kannst du dir da mal den Hefter ausleihen und kopieren? Hilft auf jeden Falle erstmal rauszufinden was du können musst.
Das Vokabelproblem haben glaub ich eh alle.. da muss man halt lernen lernen lernen. Wenns dir nicht zu dumm ist, kannst du vllt deinen Lehrer fragen, ob er ne Liste der wichtigsten Vokabeln hat (Lateinlehrer sind alle irgendwie komisch, die haben meistens tausende solcher Listen...).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich hatte genau das gleiche Problem wie du.

Ich stand mal auf 1, bin dann auf 4 abgerutscht und habe es wieder auf 1 geschafft. Ich sag dir einfach mal wie das bei dir war.

Ich habe angefangen wieder Hausaufgaben zu machen. Ich habe immer das Prädikat und Subjekt der Sätze rausgesucht, Formen bestimmt und dann die Vokabeln übersetzt und dann den Satz damit zusammengebastelt. Mit der Zeit wird das immer leichter.

Vokabeln habe ich mir so gemerkt: procul - in der Ferne. procul klingt für mich wie Broccoli, also merke ich mir "In der Ferne sehe ich einen Broccoli". Klingt komisch, aber funktioniert super.

Melde dich immer. Auch wenn deine Hausaufgaben nicht perfekt sind, stelle Fragen oder äußere Vermutungen, deine Noten werden viel besser, wenn dein Lehrer merkt, dass du wenigstens etwas tun willst.

Das mit der Motivation kommt, wenn du Erfolgserlebnisse hast. Bleib dran und versuche dich selbst stolz zu machen, denn du WILLST es ja, und das ist schonmal gut (:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hol die Grammatik nach, ich weiß es ist doof, aber da muss man durch. (Zu Vokabeln sag ich mal nix... lern bisschen für tests, aber da muss man jetzt nicht mehr viel machen, in der 10 bekommt man ein Wörterbuch - auch für Klausuren.)

Ich habe von vielen anderen gehört, dass man toll alles wiederholt wenn man Nachhilfe gibt. Ob das jetzt so eine Option ist... wer weiss. Motivation... gibts ja hier auch etliche Fragen zu... Sich belohnen usw usw, haste sicher schon mal gehört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

na vokabeln lernen brauchst du nicht ab 10. klasse dürft ihr wörterbücher benutzen, ppa und ppp werden wichtig, die endungen musst du halt lernen also obs z.b nominativ oder genitiv oderso ist und dann übersetzt du halt nach gefühl, so das es sinn ergibt. ppa und ppp ist auch leicht immer mit während und nachdem anfangen und die geschichte lernen, also etwas über die autoren und die texte interpretieren undso wird wichtig. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von turnmami
31.03.2016, 09:39

Wer für jedes Wort ein Wörterbuch braucht, kommt aber auch nicht wirklich weit...

0

Was möchtest Du wissen?