Wie komme ich Gott nächer?

6 Antworten

Mit diesem Thema beschäftige ich mich seit über 20 Jahren. Und finde langsam meinen inneren Frieden.
Ich finde man sollte mit Pfarrern reden, Kirchen ausprobieren. Es gibt da so viel Unterschied. Ich war z.B. jetzt in einer Gemeinde, grad mal drei Wochen. Dann hatte ich die Nase voll. Mir fehlte Freiheit. Vorher sprach ich mit einem Pfarrer meines Vertrauens darüber. Sein Rat war sehr gut.
Die Bibel lesen, ohne andere. Allein. In Bibeln gibt es einen Leseplan. Das klappt gut. Man wird nicht manipuliert, wie in manchen Gemeinden.
Ich bete täglich mehrmals zu Gott. Vertraue mich ihm an. Nach Jahren der Suche habe ich Gott mein Leben anvertraut. Danach veränderte sich wirklich viel.
Man kann auch Bücher lesen.
Du könntest dafür beten, daß Gott Dir den richtigen Weg zeigt. Es wird definitiv etwas passieren.

23

Schonmal in einer Freikirche gewesen?

0

Indem du ihn liebst, kommst du Gott näher.

Nehmen wir mal an, Gott hat uns erschaffen ...welchen Zweck hat es?

hallo c:

zuerst einmal möchte ich sagen, dass ich nicht religiös bin, also ich glaube nicht an Gott. Aber das spielt jetzt keine Rolle.

Nehmen wir mal an, Gott hat die Erde/Welt erschaffen (wobei dann die Frage auftaucht, wer dann Gott erschaffen hat..?)

Warum soll er uns erschaffen? Welchen Zweck hat er davon? Warum erschuf er die Menschen? Wozu sind wir da? (nicht auf die philosophische Frage bezogen, wieso wir existieren.., sondern in Bezug auf Gott..)

Wieso würde er Menschen erschaffen wollen, denn es gibt ja so viele schlechte Menschen, die für so viel schreckliches verantwortlich sind....wieso würde er das wollen? Natürlich sind es nicht auf alle Menschen bezogen..aber Menschen sind geldgierig, machtbesessen.., egoistisch..

Warum hat Gott die Menschheit erschaffen?

liebe grüße

lichterspiele

PS: Noch eine Frage nebenbei.. , wenn Gott allmächtig ist, wieso lässt er dann all das Leid, die Kriege & weiteres auf der Welt zu?

...zur Frage

Ist die Schlange eine Schöpfung von Gott oder dem Satan?

Oder ist alles auf der Welt eine Schöpfung von Gott? 

Nur, wenn nicht alles aufgezählt ist, wäre es doch möglich, dass Schöpfungen nicht nur von Gott sind?

...zur Frage

soll ich an Gott glauben macht es sinn?

...zur Frage

gott die lüge

seit einpaar Wochen glaube ich nicht mehr an einen got. ich habe mir die Evolutions Geschichte angesehen und im internet gelesen das die bibel sich selbst wiederspricht ( ich hab noch mehr gründe weshalb ich nicht mehr an gott glaube) außerdem finde ich das religion krank macht.

mein problem nr1: gott war der sinn meines lebens, ich finde keinen sinn mehr für mein leben. mein problem nr2: mein mann ist gläubig, nicht streng gläubig aber gleubig, er lässt mich damit in ruhe aber seine familie nerft mich damit auserdem habe ich angst das er auf seine familie hört und mich auch irgendwann damit nerft.

wie soll ich damit umgehen und was für einen sinn kann ich finden?

...zur Frage

Warum schaut Gott zu, was auf der Erde passiert und greift nicht ein? Hat das Leben überhaupt noch einen Sinn?

Warum schaut Gott zu, wie Elend, Leid, Krieg auf der Erde passieren?

Hat das Leben überhaupt noch einen Sinn?
Hat es einen Sinn auf einen Erlöser zu warten, den man nie gesehen hat? Auf den man nur hoffen kann?

Hätte es einen Sinn, etwas zu tun, mit all seiner Kraft, was im gleichen Moment vorbei sein könnte?

Es stellt sich die Frage, warum es überhaupt Menschen gibt? Durch Evolution oder durch einen Schöpfergott.

Während in Asien und in anderen reichen Teilen der Welt über das nachgedacht wird, was der Menschheit helfen könnte, wissen arme Menschen auf einer einsamen Insel, die noch in unseren Augen gesehen, im Mittelalter leben, nicht einmal, dass es Handy, Fernseher etc gibt.

Folgend daraus könnte man sagen, dass Leute, die nichts haben, nur sich selber und die Hoffnung an etwas besseres die glücklicheren sind.

Für uns Äußeren, scheint es nicht so zu sein.
Wir geben uns heute kaum mehr mit materiellen Dingen zufrieden. Es fällt auf, steigt der Konsum, steigt die Habgier und die Unglücklichkeit.

Und das sehen wir heute. Es gibt kaum mehr Leute, die sich um Menschen kümmern.
Die Menschen kümmern sich um materielle Dinge, die im Nachhinein nichts einbringen und unzufrieden machen.

Diese Ungleichheit zwischen Arm und Reich, wird in Zukunft noch erheblich mehr Schaden verursachen.

Aber jetzt nochmal zur Frage.
Warum greift Gott nicht ins Weltgeschehen ein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?