wie komme ich endgültig vom ritzen weg?

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r ouijac,

Deine Situation klingt besorgniserregend. Aber auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein. Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz). (+Zögere im Notfall bitte nicht, den Notruf 112 zu wählen! )

Herzliche Grüsse

Renee vom gutefrage.net-Support

8 Antworten

Also vom ritzen kommst du auf alle fälle weg nur wird es schwer weil es ein Verhalten ist das du erlernt hast. Mir brachte es Entspannung / Beruhigung. Dafür brauchst du einen guten Therapeuten. Der dir auch den Grund erklärt warum du das tust und nein es liegt nicht an dem was andere sagen oder tun. Mach nen Termin in der Kinder und Jugend Psychiatrie in deinem Wohnort die sollten eine Ambulanz haben, dann kannst du auch ohne deine Eltern hin gehen und alle fragen die du dazu hast kann dir der Arzt beantworten, und zum zweiten Gespräch nimmst du deine Eltern mit dann soll der Arzt alles erklären ;) Auch wenn es im ersten Moment schlimm ist für deine Eltern, bin ich mir sicher es ist besser für euch als Familie wenn man es sofort behandelt weil es schlimmer werden kann und somit würdest du ihnen mehr helfen indem du es ihnen sagst damit sie reagieren können und wenn deine Eltern es vom Arzt hören sind sie beruhigter denk ich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst in dieser Situation an dich denken und nicht an deine Eltern. Die Therapie ist ja für dich und wird dir sicher gut tun, wenn sie auch beim ersten Mal zu erfolgen führte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ouijac
27.11.2015, 23:10

aber meine Eltern, waren voher schon am Boden zerstört und ich will ihr Bild von einer perfekten Familie nicht zerstören...

0
Kommentar von Thaliasp
27.11.2015, 23:33

Da kann ich Morikei nur zustimmen. Ein Bild um jeden Preis aufrecht erhalten das geht nicht. Dir geht es dabei immer schlechter. Dieser Preis ist zu hoch.

0

Ich kann dir nur aus meinen Erfahrungen berichten: Vom Ritzen kommst du nie weg.Du ritzt dich WEGEN dem was (zumindestw ar es bei mir so) andere über dich sagen, weil du selbst nicht weißt was da los ist in deinem Leben,weil niemand daran denkt ei Wort mit dir zu wechseln, weil niemand wissen will wie es dir geht und es dir jedesmal in der Schule das Herz zerreist wenn dich niemand begrüßt oder hinter deiem Rücken lachen, weil du den ganzen Tag im Bett liegst und darauf wartest das irgendwas geschieht was dich vom Ritzen weghält.Tja diese DInge geschehen und bleiben in deinem Gedächtnis.In diesem Fall hilft nur Ablenkung oder eine Beratungsstelle wo du alleine hingehen kannst die auch z.b. kostenlos ist.Reden,Sport,in Gesellschaft mit Menschen sein die einen kaum kennen aber dich deswegen auch nicht runterziehen sondern tolerant mit der umgehen.Ich ritze mich immernoch.Aber du kannst es wegschaffen von dort.TU es nicht für andere sondern für dich.Zu leben wie es andere wollen ist Blödsinn.Handhabe dein Leben wie es dir gefällt, ohne andere zu verletzen und wenn es Menschen gibt die sich um dich Sorgen machen, dann lass diese Sorge zu.SIe ist manchmal hilfreicher als sie anfangs erscheint.

-Mandela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ouijac
27.11.2015, 23:17

Das Ding ist ich bin kein Außenseiter, habe leute die mich lieben, und bin gut in der schule. es ist die Depression die mich zereißt. Momentan schlafe ich auch fast den ganzen Tag und kämpfe gegen den drang mich zu ritzen auch wenn es schwer ist.

0
Kommentar von ouijac
27.11.2015, 23:22

wo kann ich dir denn schreiben?

0
Kommentar von ouijac
27.11.2015, 23:29

lad mich mal bitte ein. ich weiß nicht wie oder schreib mir einfach auf fb
chantal Lenertz

0

Deine Eltern sollten sich eher Sorgen machen, wenn du KEINE zweite Therapie machst. Wenn du eine Depression hast, kannst du in eine psychosomatische Klinik, da werden unter anderem deine vermutliche Kontrollverluststörung, Essstörung und Depression behandeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Skills sind gut. Google mal , da gibt es vieles

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ouijac
28.11.2015, 13:19

die habe ich schon alle ausprobiert, aber mir haben sie nicht geholfen..

0

Vielleicht würde dir eine Gruppentherapie gut tun oder mit jemanden sprechen der das selbst durchgemacht hat und dir helfen kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ouijac
27.11.2015, 23:18

Gruppentherapie hört sich nicht schlecht an. gibt es das in jeder Stadt?

0
Kommentar von nina488
28.11.2015, 12:08

Also in grossen Städten bestimmt, aber wenn du in einer klein-Stadt wohnst könnte sein das es dort das nicht gibt

0

Indem du nochmals eine Therapie machst. Diese Therapie muss so lange gehen bis du eine längere Zeit stabil bleibst. Deine Eltern wollen doch auch dass es dir wieder gut geht. Du kannst es dir nicht antun keine Therapie zu machen. Alles Gute und viel Kraft und Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ouijac
27.11.2015, 23:25

hm. dankeschö

0

Ich stimme da mit Morikei überein. Wenn du meinst noch eine Therapie würde dir helfen, dann tu es. Stell dir vor, wenn es schlechter wird, und du nichts tust, war die erste Therapie umsonst. Genau dafür sind Therapien doch da. Alleine kommt man da fast unmöglich raus. Ich wünsche dir Kraft, und viel Glück.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ouijac
27.11.2015, 23:12

hm, ich versuche es mal. kann ich die Therapie auch ohne wissen meiner Eltern angehen? ich bin 17

0

Was möchtest Du wissen?