wie komme ich beim reiten weiter?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit 14 und E/A Dressur wäre es für dich vielleicht noch einfacher im Ponysport weiter zu kommen, weil ich kann mir nicht vorstellen dass ein Züchter für ein Jungpferd so jemanden sucht, für Ponys schon viel eher, denn Ponyprüfungen darf man ja eh nur bis 16 reiten und da bewegt man sich auf A Niveau schon ganz gut mit. Vielleicht kann deine RL dir helfen Kontakte zu finden... Ist eben ein bisschen schwierig ohne eigenes Pferd, aber wenn deine Eltern das nicht wollen dann ist das eben so. Auf alle Fälle ist das Praktikum schon mal kein schlechter Anfang, vielleicht findest du ja jemanden der dich weiter fördert, ich würde eben nur sagen dass das mit Großpferden eher schwierig werden könnte.

Okay danke! Ich freu mich schon total aufs Praktikum, vllt kann ich dort ja Kontakte knüpfen ((:

0

Du hast doch schon alle Möglichkeiten, jetzt liegt es an Dir allein. Wenn Du weisst was Networking ist, dann ist das der nächste Schritt. Früher nannte man das Beziehungen aufbauen, Leute kennen lernen, Kontakte pflegen, Menschen finden die einer weitertragen. Der Weg ist das Ziel, besonders in der Reiterei.

Danke, das motiviert mich noch mehr, mich dort richtig anzustrengen! Danke! (:

0

du gibts so viele möglichkeiten.

  1. such dir eine andere reitbeteiligung. wenn du selbst sagst (und auch deine reitlehrerin) dass du das richtige pferd brauchst, dann such es dir. da gibt es viele möglichkeiten von rb bis turniergruppe.
  2. dazu dann noch der passende unterricht

Den passenden Unterricht hab ich ja, aber selbst bei nem Bundestrainer würde ich mit dem Pferd nicht weiter kommen :/ was ist denn ne Turniergruppe?

0
@toppony99

naja manche reitvereine haben extra turniergurppen/gemeinschaften, die gemeinsam regelmäßig für turneire trainieren und auf turnieren starten und dementsprechend auch (wenn kein eigenes pferd da ist) die passenden pferde und den unterricht bekommen.

0

Für Freizeitgeländereiten egal ob Englisch gerittenes pferd oder western geritten?

Hallo, Ich will wieder das reiten anfangen. So ich will allerdings jetzt nicht auf Turniere hintrainieren sondern nur die Grundlagen neu erlernen. Schritt Trab und Galopp. Vlt noch ein bisschen Springen. Ich will nur Freizeitmäßig ins Gelände ausreiten, nicht mehr. Werde es aber auf englische Art lernen. Könnte ich dann auch ein Pferd reiten das normalerweise western geritten wurde. Wie gesagt ich will nur Ausritte machen.

...zur Frage

Soll ich mein Hobby aufgeben (Reiten)?

Hey seit 5 Jahren reite ich intensiv und habe auch ein Pferd. Das Reiten hat mir immer alles bedeuted doch seit ich mein geliebtes Pony aufgeben musste weil es verletzt war, und ich ein neues Pferd habe muss ich mich jedes mal hinquälen und bin froh wenn ich zurück bin. Eig. Liebe ich Ponys habe aber ein Pferd zum springen. Das springen ist das grösste Problem und mein Pferd ist nicht einfach. Soll ich einfach mit dem Springen aufhören oder ganz? Ich bin schon weit gekommen aber es macht halt keinen Spass mehr. :(

...zur Frage

Wie viel für RB (2x Woche) verlangen

Hallo, ich habe vollgendes Problem: Da ich jetzt schon lange mich mit dem Thema 'eigenes Pferd' befasse und mit meinen Eltern rum überlege steht für mich jetzt fest, dass ich eine Reitbeteiligung für mein Pferd haben möchte. Nicht nur, damit es auch jemanden hat, wenn ich mal krank bin oder in den Urlaub fahre, sondern auch, damit es etwas an andere Reiter gewöhnt wird. Für uns ist ein Pferd schon sehr teuer und meine Mutter wird es wohl nur Erlauben, wenn die Reitbeteiligung auch Geld bezahlt - mal ganz abgesehen davon dass bei 'billigen' Reitbeteiligungen leider ziemlich viele den Wert des Tieres nicht verstehen (kenne ein paar Mädels) eine Reitbeteiligung ist bei uns unglaublich selten, da die meisten Pferde schon vergeben sind und es für die Schulpferde Ellen lange Wartelisten gibt. Zum Pferd: Es wird auf jeden Fall ein Warmblut werden, zwischen 1,65m und 1,70m. Springen und 'höhere Dressur Lektionen' wären auch mit drin. Es soll ein Junges Tier sein so zwischen 5,6 Jahren, mit dem wir auch mal auf kleinen Hofturnieren teilnehmen können. Hier zum Reiterhof: Es gibt ein Dressurviereck, eine kleine Reithalle wo unter der Woche Schulunterricht Nachmittags stattfindet, einen sehr großen Springplatz, eine große Reithalle (bei Turnieren wird ein Teil als Abreiteplatz eingezäunt) und es sollen noch ein 50-Pferde-Aktivstall (haben schon einen für etwa 20) und eine noch größere Reithalle gebaut werden. Im Winter udn Sommer stehen Roundpens zur verfügung.Sind umgeben von sehr vielen Weiden und haben riesiges Gelände direkt vor der Tür. Dann gibt es noch so Sachen wie Solarium, Abspritzgelegenheiten und ein Laufband. Bei uns gibt es auch Turnierpferde. Dadurch sind die Ställe vergleichsweise auch teuer, doch ich werde auf jeden Fall dort mein Pferd unterstellen weil es der beste Platz ist. Manche Pferdebesitzer wollen für 3x reiten auf kleinen Ponys schon 150-170 Euro im Monat haben. Was denkt ihr, könnte man Maximal bezahlen? Die Reitbeteiligung dürfte quasi alles machen, mit freunden (natürlich nicht alleine) in Gelände bei gutem Wetter, so ca. 1- 1 1/2 Stunde(n) reiten, wenn sie will in den Unterricht, an der Longe auch mal kurz Freunde drauf setzen, so lange sie auf die Gesundheit des Tieres achtet und sich sehr gut drum kümmert. Bodenarbeit und Longieren auch möglich. Boxen misten kann auch ich übernehmen. (habe auch Freundin die jeden Tag auf Hof ist und evtl. mal ein Auge auf sie werven könnte) für Decken oder so würde ich aufkommen, falls sie mal was sieht. Je nach dem wie gut sie reitet und wie weit aus Pferdi ist könnten wir nach einiger Zeit überlegen, ob sie Kandarre probiert (bin gegen Sporen) Turnierteilnahme auf dem Hof wäre mit Absprache auch möglich Sie dürfte halt 2x die Woche kommen. Was wäre der maximale Preis, den man für eine RB verlangen könnte? Und ich möchte jetzt bitte nicht gehatet werden a la du willst nur an dem Tier verdienen oder so. Ich möchte NUR eine Antwort auf DIESE Frage.

Danke im Voraus :)

...zur Frage

Ich würde soo gerne Turniere reiten aber mir fehlt das pferd dazu!

..gibt es eine möglichkeit turniere zu reiten ohne ein eigenes pferd? also abgesehen von ner reitbeteiligung.

...zur Frage

10-jährigem Kind ein eigenes Pferd kaufen? ô.ô

Hi

Habe diesmal sogar 2 Frage auf einmal, aber beide iw zum selben Thema..

  1. In unserer Familie (große Familie xD) gibt es so ne' "Gruppe" (also 3-köpfige Familie, nicht direkt mit mir Verwandt) die wohnen relativ weit weg . Die Mutter hat so eine Krankheit& kann deswegen nicht arbeiten, der Vater hat einen Job wo er ganz gut verdient. Die Tochter ( 10 Jahre) mag Pferde/Ponys, kann aber nicht reiten. Sie hat nun gesagt sie wünscht sich zum Geb. ein Pferd (in 2 Wochen) Ihre Eltern wollen ihr auch eins kaufen. Lohnt es sich für ein 10-Jähriges Kind das nicht reiten kann überhaupt ein Pferd zu besitzen? Ich kenne mich damit ja nicht so wirklich aus.. Sollte ich versuchen denen das auszureden? Infos zum Pferde kauf fände ich auch ganz spannend. :D

  2. Ne' Freundin (15) von mir reitet schon seit 11 Jahren, hat seid 5 Jahren RB. Sie hat sich über die ganzen Jahre jetzt ca. 63.ooo€ zsm. ( sie hat viele Verwandte die ihr zb zu Weihnachten mal paar tausend € geben..) gepspart. Sie denkt das Geld reicht für ein eigenes Pferd. Den Kauf, und die ersten Jahre das zu versorgen.. über Unterbringung etc. hat sie sich auch schon Gedanken gemacht. Mit Schule und so würde es auch hin hauen.. Sollte sie es lieber lassen oder könnte sie sich jetzt ein Pferd kaufen? Sollte ich auch versuchen ihr es auszureden? Wie könnte ich ihr das erklären?

mfg alexa ,x3

...zur Frage

Bin ich bereit für eine Reitbeteiligung und wenn ja welche Argumente?

Hallo erst mal ;)

Wie bereits im Titel erwähnt, würde ich gerne wissen, ob ich bereit für eine Reitbeteiligung bin. Erst einmal zu mir:

  • Ich bin 13 Jahre alt und reite seid 7 Jahren jede Woche regelmäßig in einer Reitgruppe

  • Ich bin sattelfest und beherrsche alle 3 Grundgangarten, sowie Tölt und Pass

  • Ich kann Pferde selbstständig putzen, satteln, trensen etc.

  • Ich beherrsche alle Hufschlagfiguren

  • Ich kann rückwärts reiten ( falls das bei einer rb wichtig ist ;) )

  • Ich kann Pferde problemlos überall führen, jedoch NICHT longieren

  • Ich bin sicher im Gelände ( war schon mehrmals Wanderreiten )

  • Ich kann über kleine Hindernisse springen (bis zu 80cm ), habe jedoch noch nicht so häufig gemacht

  • Ich kann ohne Sattel reiten, aber NICHT nur mit Halsring, da wir das bei den Schulpferden an meinem Hof nicht machen

  • Ich habe die Reitabzeichen 10-7 (sind zwar nur Motivationsabzeichen, aber egal ;) ) ob ich Basispass machen könnte weiß ich nicht, da er an unserem Hof nicht angeboten wird, aber dafür müsste ich mit Sicherheit noch einige Springstunden nehmen

Ich hoffe ich habe jetzt nichts vergessen ;) falls es jetzt wegen den ganzen 'ichs' egoistisch aussieht, tut es mir leid, aber ich wollte eben nur alles übersichtlich auflisten.

Als Reitbeteiligung würde ich dann ein einfaches freizeitpferd nehmen, aber davor muss ich leider noch meine Eltern überzeugen. Zahlen muss ich das ganze zwar sowieso selbst, jedoch müssen sie es mir ja trotzdem erlauben.

Hier ein paar Argumente, welche ich bereits gesammelt habe:

Damit kommt man mehr an die frische Luft und ich sitze nicht nur vorm Handy

Damit bewege ich mich viel (Ausmisten,...)

Ich würde organisierter werden, da ich mir einen genauen Plan erstellen muss, wie ich Schule, reiten, fechten und lernen unter einen Hut bekomme

Ich könnte es am Anfang 4 Wochen oder so auf 'Probe' machen

Ich werde in der schule nicht schlechter und wenn ja dann muss ich die RB ja automatisch abgeben, weil ich sie ja von meinem Notengeld bezahle

Ich könnte auch im stall Vokabeln lernen

Ich würde dadurch sehen, wie es wäre ein eigenes Pferd zu haben

ich würde meinen Eltern nicht mit dem Wunsch nach einem eigenen Pferd auf die Nerven gehen

Ich kann mich auf 1 Pferd konzentrieren und nicht nur immer irgendwelche Schulpferde reiten

das Pferd ist nicht durch reitschüler verritten

Ich würde neue freunde finden

Immunsystem wird gestärkt, da ich oft draußen bin

Verbesserung reiterlicher Fähigkeiten

Mehr fällt mir leider nicht ein und um MEINE Eltern von etwas zu überzeugen, braucht man richtig viele und gute Argumente. Was sie dagegen haben weiß ich leider auch nicht genau, denn immer wenn ich nachhake, antworten sie mir nicht :(

Generell weiß ich auch viel über Pferde und mit einer RB möchte ich mein Wissen erweitern. Habt ihr vllt noch Tipps, wann ich meinen Eltern die Argumente nennen soll? (nach dem Abendessen oder so)

Danke für eure Antworten eure Elizabeth123

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?