Wie komme ich aus meinen Depressionen heraus?

9 Antworten

das beste ist aktiv zu sein... sport treiben auch wenn man anfangs gar keine lust hat.auf keinem fall sich zurückziehen und grübeln sondern unter die menschen gehen. ich leide auch immer wieder unter depressionen, besonders in der winterzeit und ich versuche mich alleine aufzurichten und das ist sehr schwer. ich fühle mich so verzweifelt und leer aber ich sage mir dann "ich will das es mir gut geht" und schritt fur schritt versuche ich dann mein leben schön zu gestalten..dekoriere meine wohnung bunt,höre fröhliche musik,gehe bummeln,treffe mich mit freunden........

Ja das ist wirklich ein sehr mieses Gefühl, auch ich leide seit meiner Kindheit an Depressionen. Ich habe schon einige Therapien durchgemacht und war auch schon in der Klinik wegen meiner Depressionen. Alles hat nichts geholfen, weder Medikamente noch Ärzte. Das was mir über meinen Seelischen Schmerz hinweg geholfen hat, war mir meine eigene Familie zu gründen. Heute bin ich Verheiratet und habe zwei süße Kinder. Die geben mir Kraft. Also Versuche aus Dir rauszukommen und rede mit Menschen die Dich verstehen. Lass Dir bloß keine Medikamente aufschwätzen, das ist nur Geldmacherei. Wünsche Dir viel Glück und Kopf hoch die Zeit heilt alle wunden :-))

Fühlst Du Dich scheinbar "grundlos" depressiv? Oder gibt es konkrete Gründe (Todesfall, Beziehung kaputt oder so)? Bei konkreten Gründen schließe ich mich den bisherigen Beiträgen an: da hilft nur reden, reden, reden, sich selbst über einiges klar werden, notfalls auch mit Hilfe eines Therapeuten. Solltest Du Dich aber scheinbar "grundlos" so mies fühlen, geh erst mal zu Deinem Hausarzt und lass Dir was verschreiben! Eine Depression kann auch durch "chemisches Ungleichgewicht" im Körper ausgelöst werden, da nutzt kein Reden, das muß medikamentös wieder auf die Reihe gebracht werden!

Hallo... Verstehe dich sehr gut, hatte letztes Jahr das gleiche Problem. Als erstes solltest du dir bei einem Menschen dem du absolut vertraust alles von der Seele reden. Du glaubst gar nicht was da alles zusammen kommt. Dann solltest du es Leuten in deinem direktem Umfeld sagen das du Depressionen hast. Dann geht es einem schon besser. Bin dann dazu noch in therapeutische Behandlung gegangen. Wenn du weinen musst, lass es raus,sonst wird es noch schlimmer. Du glaubst gar nicht was da alles hochkommt. Es ist ein wirklich schwerer Weg,aber ich habe es in 4 Monaten gepackt und mir geht es jetzt echt super. Schäme dich nicht dir Hilfe zu holen und anderen Luten davon zu erzählen. Das Reden hilft verdammt viel. Ich wünsche dir alles gute und das es schnell besser wird. Du schaffst das ganz bestimmt.

Also in erster Linie solltest du schauen das du von zu Hause raus kommst unter Leute! Triff dich mit Freunden mit deiner Familie oder Bekannten und unternehme etwas! Dann solltest du dir jemand suchen dem du vertraust, mit dem du über deine Ängste und Probleme reden kannst...nur MUT!!! Gleichzeitig solltest du dir vom Hausarzt eine Überweisung zum Psychologen/in holen und dann alle Psychologen in deiner Stadt anrufen oder auf Empfehlung Bekannter den schnellsten Termin ausmachen..kann aber bis zu 6 Wochen oder länger dauern. Deshalb sprich mit jemand Vertrauten, das auch jemand weiß das es dir nicht so gut geht und jemand nach dir schauen kann! Du kannst dir auch Baldriantabletten besorgen und bei Bedarf einnehmen! Habe selbst vor 4 Jahren Depressionen gehabt und Hilfe von einer Psychologin gebraucht! Wünsche dir ganz viel Kraft....

Was möchtest Du wissen?