Wie komme ich aus einem hinterhältigem Abo raus?

8 Antworten

Ich habe genau das selbe Problem. Mir wurde ein "kostenloses" Probe- Abo der Zeit aufgeschwätzt. Der Mann bestätigte mir mehrmals, dass man es nicht zu kündigen bräuchte und auch auf dem kleinen Kärtchen war das so zu verstehen. Ich bekam überhaupt keine schriftliche Bestätigung, dann aber eine dicke Rechnung.                                 

Niemals solche Kärtchen ausfüllen!!!!

Bei welcher Firma wurde das Abo abgeschlossen? Die Zeitschrift erscheint bei der Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG. Meines Wissens haben die einen eigenen Abonnenten-Service in Stuttgart. Ein Abo kann aber auch über andere Firmen (WBZ - Werbender Buch und Zeitschriftenhandel), abgeschlossen werden. Falls es sich um ein Verlagsabo handelt, kann ich nur empfehlen beim Abonennten-Service anzurufen und das "Missverständnis" aufzuklären. Der Verlag bietet ein Probeabo (3 Monate, 6 Ausgaben) und ein Jahresabo (12 Monate, 26 Ausgaben) an. Ihr habt auf der Messe in Dortmund offensichtlich kein Jahresabo abschliessen wollen. Also sagt dem Abonnenten-Service, dass das dort wohl falsch erfasst/angelegt wurde. Die sollen auf Probeabo umstellen. Bedeutet für euch (wenn man sich beim Verlag drauf einlässt) 15€ kosten und dann in der Probezeit kündigen. Das ist ggf. viel einfacher als der Stress mit Betrug, Zeugen usw. Am Ende wird nicht einmal mehr der Vertriebler auf der Messe aufgefunden (habt ihr da einen Namen?). Die Kundenbetreuung / Abonnenten-Service sind ganz andere Menschen, die möchten i.d.R. den Kunden glücklich machen und gehen auf solche "Missverständnisse" ein und helfen euch, insbesondere, wenn man Hilfe einfordert, cool und freundlich bleibt. Am Ende ist ja alles nur ein "Missverständnis" und Menschen machen halt mal auch einen Fehler (z.B. beim Erfassen der Postkarte ein Klick daneben und schon ist das Probeabo ein Jahresabo) und genau so einfach lässt sich das mit einem Klick wieder korrigieren. Ich drücke euch die Daumen!!

Schreib denen zurück, dass Du kein Abo eingegangen bist und die Zeitschriften nicht annehmen und bezahlen wirst. Gib jede Zeitschrift bei der Post zurück, damit die sehen, dass Du es auch ernst meinst.

GONG Zeitschrift , Verarsche , Betrug , Was Tun?

wurde vor 6 monaten mit meinen klassenkameraden in der pause von so nem typen angesprochen, vonwegen unterstützung für Jugendliche die es schwer haben (kriminelle vergangenheit) sich wider einzufinden, sie würden durch unsere unterstützung bisschen geld verdienen etc, und es sei jedem selbst überlassen wieviel er dafür spendet, ... lange rede kurzer sinn, der typ hat uns 3 , jetzt n abo für die GONG rotzzeitschrift aufgedruckt, und ich weiß nicht wie ich da raus komm, in dem brief den ich bekommen habe stand drin abo für 24 monate , 2,20€ pro zeitung 53mal im jahr, das ist verdammt viel geld und ich will das ungern bezahlen , bzw will die 60€ die die von mir schon haben gerne zurück, habt ihr ne idee was ich tun kann ?

...zur Frage

Lugano und Culpa Inkasso

Hallo ich hab schon paar Monaten mal hier nach Hilfe gebeten wegen der Lugano Finanz.

Damals wurde mir auch geholfen was ich dahin schreiben soll das hab ich auch getan. Ich habe denen das geschrieben.

Nach Rücksprache mit meinem Anwalt, Kündige ich mit sofortiger Wirkung denn Vermittlungsvertrag. Da diese Vermittlung nicht zu Stande kommt, handelt es sich nach §123 BGB um eine arglistige Täuschung. Nach seinen Recherchen verlangen Sie Geld ohne je eine Leistung zu erbringen. Mein Anwalt hat mir geraten, Sie wegen Betrugs anzuzeigen, sowie auf ihre Kosten einen Anwalt hinzuzuziehen und gerichtliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Vorsorglich erteile ich Ihnen schon jetzt Hausverbot, sowie ein Verbot mich telefonisch zu kontaktieren. Darüber hinaus untersage ich Ihnen die Speicherung meiner personenbezogenen Daten und die Meldung an Auskunfteien oder Inkassobüros. Einem gerichtlichen Mahnbescheid werde ich widersprechen.

Jetzt haben die meine Daten doch an das Culpa Inkasso Büro weiter gegeben Und die Drohen mir jetzt mit einem Schufa Eintrag wenn ich nicht zahl. Die haben mir ein schreiben geschickt da steht ich soll bis zum 7.11.2014 zahlen. Das zweite schreiben kam jetzt und da steht Mahnung weil sie keine Zahlung erhalten haben und der 2 Brief wurde am 5.11 verschickt. Wie kann das sein das da schon am 5 eine Mahnung raus geht wenn ich bis 7 zeit hatte zum zahlen.

Was kann ich da jetzt machen Bitte um schnelle Hilfe.

2 Frage Ich habe das schreiben einmal per Email und einmal per Post leider ohne einschreiben geschickt die sagen die haben nichts erhalten. Und eine Mail haben sie nicht erhalten. Das Inkasso sagt eine Kündigung per Email ist nicht gültig. Denn Unterschrieben Vertrag hab ich auch per Email geschickt dann ist er ja auch nicht gültig oder was sagt ihr dazu ??

BITTE UM HILFE

Danke im Voraus

...zur Frage

Wer ist Schuld an diesem Unfall?

Hallo "gutefrage.net" Member, könnt ihr mir sagen, wer an dem Unfall schuld ist? Also ich bin zur Arbeit gefahren und wurde von einem Auto, auf der linken Spur, geschnitten. Es handelt sich wirklich nur um ein paar Cm. Habe dann natürlich abgebremst. Dann fuhr der Fahrer hinter mir auf. Der Typ, der mich geschnitten hatte, ist weiter gefahren. Sein Kennzeichen war einfach zu merken und ich habe es der Polizei genannt. Wie schon erwähnt, war die Polizei dann vor Ort. Die haben ein paar Bilder gemacht und den anderen Fahrer und mich befragt. Die konnten aber noch nichts feststellen und wollen sich per Post melden. Nun meine Frage: Wer ist denn Schuld an dem Unfall? Beide Autos haben einen erheblichen Schaden.

Bedanke mich schon mal im vorraus bei euch :)

...zur Frage

Angebliches gewinnspiel gewonnen? Betrug?

Hey , ich habe eine frage und zwar habe ich heute einen Anruf erhalten von einem Herrn der behaupttete ich hätte in einem Gewinnspiel gewonnen bzw wäre ich unter der letzten 5 und würde deshalb beim Abschluss eines Abos eine Städtereise gewinnen. Direkt an das Gewinnspiel kann ich mich nicht erinnern allerdings kommt ess chon ab und an vor das ich bei sowas mitmache . Zudem wusste er auch alle meine Daten. Nunja aus verwirrung habe ich ohne nachzudenken daran geglaubt da das Abo echt nicht viel Geld kostet und ich die Reise dafür echt in Kauf genommen hätte. Nachdem gespräch hat mich von der gleichen Nummer (übrigens eine nummer aus hamburg) eine dame angerufen und das formelle geklärt. Sprich sie hat das Gespräch aufgenommen, womit ich einverstanden war, und nach der korrektheit der daten gefragt, den bankdaten und gemeint ich würde dann per Post mit dem Abo die Bestätigung erhalten. Im nachhinein bin ich jetzt total sauer auf mich selbst da es ziemlich nahe liegt das ich verarscht wurde und es mega naiv ist - also bitte nicht noch mehr drauf hauen das weiß ich ! Nun ja ich frage mich nur ob mir jetzt wirklich eine Reise zu steht da mir das ja gesagt wurde oder ob es eine reine Abzocke war? Die Zeitschrift habe ich auch online gefunden - die gibts zumindest. Als ich die nummer mal unterdrückt angeklingelt habe ist niemand rangegangen.. Falls ich von ausgehen muss das es sich um ein Betrug handelt , wie gehe ich da vor? Kann ich das noch kündigen? Schließlicj wurde mir ja eine reise versprochen. Oder macht es sinn das geld von der bank abzuheben (bin Schülerin ist also nicht allzu viel) um es nicht endgültig zu verlieren ? Ich bin echt total ratlos

...zur Frage

ABZOCKE! (SÜDDEUTSCHE ZEITUNG)

Vor einigen Monaten wurde ich von einem Promoter angequatscht und es ging um eine 14-tägige LESEPROBE (SÜDDEUTSCHE ZEITUNG), unverbindlich, wird automatisch gekündigt und bekomme nicht automatisch ein Abo aufgebrummt. Blöd bin ich ja nicht und habe echt sehr drauf geachtet, dass er mir da nicht doch was aufschwatzt. Dann bekam ich aufeinmal eine Rechnung von 140 € für 2-3 Monate, habe sofort eine Email geschrieben, wie das bitte zu stande kommt. Die Antwort war nur die, dass ich zahlen soll. Angerufen habe ich auch schon und die nette Dame entschuldigte sich und kümmerte sich drum. 2 Teams arbeiteten daran, ich habe auf deren Seite geschaut und da steht genau das selbe, dass es unverbindlich ist etc.... Nun bekam ich post von einem Inkassounternehmen und soll 200 € bezahlen! Habe nun eine saftige Email geschrieben, dass ich die Kopie von dem Vertrag haben will und den Namen des Promoters, nur antworten die mir irgendwie nicht.

Hab auf deren Facebookseite auch viele Beschwerden gesehen deswegen.

Wie kann ich mich nun weiter verhalten und würde auch gerne wissen, wem das auch mit der selben Zeitung passiert ist!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?