Wie komme ich aus diesem emotionalen Tief wieder heraus? Ich kann so nicht mehr!

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hey, ein gutes und ausführliches Gespräch mit deinen Eltern oder deinen besten Freundin hilft schon sehr. Die wollen dir ja nichts böses. Ansonsten geh mal raus und unternimm mal was mit freunden. Mal auf den Putz hauen und alles rauslassen. Das hilft meist schon. Ab und zu kannst du dir ja dein Abitur angucken und stolz auf das sein was du geschafft hast. :) Was auch noch wichtig ist, wenn du weinen musst, dann weine auch. Ansonsten fressen sich die doofen Gedanken immer weiter in deine Seele. Und dann wird man depressiv.

Aber ich habe Angst, dass die mich für verrückt halten. Und meine Eltern verstehen das eh nicht, so wie die im Moment drauf sind

0

Du solltest dich Ablenken mit Musik,Bücher,Filmen ( TV ),Games mit Freunden treffen. Ich kenn deine Hobbys eben nicht aber solche Zeit wegzubekommen dauert eben immer ein bischen. Ich kenn das

klingt so als wärst du depressiv bzw. hast eine Depression. Geh zu einem Psychologen aber such dir einen dem du WIRKLICH vertraust und den du sympatisch findest. Jeder Mensch will geliebt werden, also denke ich das auch du jemanden brauchst. Lern wen kennen! Ich hatte auch ne Depression, hab drogen genommen doch jetz hab ich wen kennengelernt und alles ist perfekt ich bin glücklich und hab mein leben wieder im griff!

Also viel Glück alles wird wieder gut. Und Zusammen ist es nicht so schwer <3

Rede mit einer Freundin oder einem guten Freund darüber unternimm etwas das dir früher Spaß gemacht hat

weil ich nicht will, dass irgendjemand etwas von meinen Gefühlen und Emotionen mitbekommt.

Also wir hier im Internet können dir nicht helfen. Deine Mitmenschen wie Freunde oder Familie können da mehr unterstützen. Du hast nicht mal direkt erwähnt, warum es dir so schlecht geht- ist es weil du dein Abi gepackt hast und jetzt keine Perspektiven hast oder wie??

Doch, ich habe auch schon einen Ausbildungsplatz. Ich weiß auch nicht, warum es mir so geht. Eigentlich war ich auch immer ein fröhlicher Mensch

0

Mir ging es vor einiger Zeit genauso eig. keinen Grund gehabt aber es war einfach so irgendwas fehlt halt und ich hatte auch den Gedanken an Selbstmord, Fand es aber auch einfach nur falsch und feige. Was mir geholfen hat war die Zeit und um die Maske des Fröhlich/freundlichen Menschen mal abzusetzen…

Triff dich doch mal mit Freunden, das lenkt dich bestimmt ab und wenn du keine Zeit hast, unglücklich zu sein, dann bist du es auch nicht. Wieso bist du unglücklich? Woher kommt das? Versuche den Auslöser dafür zu finden und das Problem zu beheben

Macht doch nichts ;) Vereise mal in Ein dir wildfremdes Land,Mit Leuten Die dir nahe stehen.. Sei verrückt und lass dich nicht unterkriegen. Ich Bin Der Meinung Das du Das schaffst,auch wenn Ich dich nicht persönlich kenne :) Und Selbstmord Ist total uncool,überleg doch mal was dir noch alles Schönes widerfahren könnte ;)

Sehe ich eigentlich genauso, habe zwar daran gedacht, aber mich ja dann auch bewusst dagegen entschieden

0

ich finde nach sehr großen anstrengungen ist es oft so alle, dass man nicht mehr weiß,, ob man männlein oder weiblein ist. ist ein doofer spruch ich weiß, aber es WIRD besser.

Was möchtest Du wissen?