Wie komme ich aus dem Teufelskreis (Essstörung, Nebenwirkungen)?

Hier mal nur der Hinterkopf  - (essen, Magersucht, Bulimie)

6 Antworten

Ich weiß nicht ob Du es mitbekommst aber diese Plattform ist voll von jungen Menschen, die diesen Weg noch vor sich haben.

DU hast ihn leider schon betreten. Ich bin immer noch schockiert was ich hier gelesen habe. Du brauchst dringend Unterstützung, was ich hier auch jedem rate, und Du wirst sie bekommen. Dir muß auch nichts peinlich sein.

Drücke den roten Knopf. Jetzt. Sofort !

Es geht um Dein Leben und das ist das Wichtigste. Auch für Deine Eltern und erst recht für den Arzt. Niemand wird Dich auslachen oder für irgendetwas halten, was Du nicht bist. Du brauchst einfach nur Hilfe, und die wird in unserer Gesellschaft jedem Individuum vourteilsfrei gewährt. Natürlich ist da auch viel einfühlsame psychologische Arbeit notwendig, aber sie wird Dir gut tun.

Lasse sie zu. Wende Dich an eine Person Deines Vertrauens, egal wer es ist. Oder der Arzt aus der Klinik damals. Ruf ihn an wenn die Klinik zu weit weg ist. Er sagt Dir was zu tun ist.

Lasse jede Hilfe zu die man Dir geben möchte. Es geht um den Rest Deines Lebens, und vor allem in welchem gesundheitlichen Zustand Du dieses erleben wirst.

Ich weiß leider nicht wie ich Dir sonst weiter helfen kann. Ich wünsche Dir ganz viel Erfolg.

Ich würde erstmal in eine Klinik gehen und mich während des Aufenhalts nach einer Therapie umsehen. 

Wenn du wirklich aus dem Teufelskreis ausbrechen willst dann muss du an dir selber arbeiten. Du wirst lernen dich selbst zu lieben, so wie du bist und dein Selbsthass wird verschwinden. Deine Essstörung wird auch mit der Zeit vergehen, aber du musst in einer Therapie, wenn du leben willst. 

Fühl dich gedrückt. 

Tut mir sehr Leid, dass du nicht Dur nötige Unterstützung u dem Rückhalt deiner Familie bekommst. Du hast ja begriffen, dass du ein Problem hast. Der Schritt war sehr wichtig. Jetzt solltest du .. bzw. Morgen direkt, eine Klinik kontaktieren und telefonisch einfach sagen, dass du dringend! einen Platz, in einer Klinik brauchst. Sonst würde ich zum Hausarzt oder Kinderarzt gehen und dort sagen, dass du Hilfe brauchst. Du könntest auch dem Text hier ausdrucken, den du geschrieben hast und mitnehmen oder du zeigst ihn dem Arzt, der Ärztin oder ließt es schweren Herzens vor. Es ist nicht leicht. Versammelt schwer, den Schritt zu wagen, Etwas zu tun. Aber es kann nicht schlimmer werden, wenn du dir Hilfe holst. Du weißt u merkst ja schon an deinen körperlichen Anzeichen, dass DU sehr sehr seeeehr DRINGEND ! HILFE BRAUCHST. Ignoriere die Folgen nicht.

Ernährungsberaterin werden trotz Magersucht

Hallo, ich habe Magersucht obwohl ich eigentlich im Moment eher richtung binge eating rutsche..

Egal auf jeden Fall habe ich eine Essstörung, würde später aber gerne Ernährungsberaterin werden. Angenommen, ich würde dann noch leben und keine Essstörung mehr haben, könnte ich dann Ernährungsberaterin werden?

Liebe Grüße.

...zur Frage

Weight watchers mit binge eating Störung?

Hallo. Kann weight watchers auch mit einer Essstörung erfolgreich gemacht werden , bzw. nehmen die Leute mit Binge eating Störung auf ? Hat da jemand Erfahrung oder kann mir Rat geben ? Danke schön.

...zur Frage

Binge Eating - Erfolgsgeschichten?

Hat jemand von euch durch eine Therapie erfolgreich die Essstörung Binge Eating besiegen können? Bisher sehe ich nur, dass viele betroffen sind allerdings niemand der erfolgreich dagegen ankämpft.

...zur Frage

Wie mit Binge eating aufhören/zum Sport motivieren?

Ich habe im Moment fast jeden Tag fressanfälle und würde gerne damit aufhören,weil ich dadurch auch zugenommen habe und mich dadurch nicht wohlfühle.würde auch gerne wieder mit Sport anfangen,aber hab keine Motivation.habt ihr Tipps?(für beides)

...zur Frage

Referat über Binge Eating

Ich muss ein Referat über die Essstörung Binge Eating machen und hab noch zu wenig, kennt jemand vllt ein paar gute Seiten wo ich Infos finden kann?

...zur Frage

Kann man die Binge Eating-Essstörung selbst behandeln und wenn ja wie??

Ich esse Mittags in stressiger und lauter Umgebung des Speisesaals bis mir übel ist. Ich kann mich nicht kontrollieren. Langsam essen, nur eine halbe Portion essen, nach der Portion gehen, Ärzte, Therapien, Ernährungsberatungen und Ernährungsumstellungen helfen nicht!!! Laut Internet und Psychologe habe ich eine leichte Binge Eating-Essstörung. Kann ich auch selbst was für meine Kontrolle tun und das vermeiden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?